derChiemgauer.de

Aufgeschnapptes

Von Babylon bis Bagdad
Glanz und Elend des Zweistromlands

 

etwa 10 000 v.Chr.

Die Menschen im Zweistromland geben das Nomadenleben auf und werden Bauern

2700 v.Chr.

Gilgamesch-Epos: eine der ältesten Mythensammlungen der Welt

etwa 2500 v.Chr.

"Sintflut": Eine Naturkatastrophe verwüstet weite Teile der damals bekannten Welt

1728 - 1686 v.Chr.

"Codex Hammurapi", eine der ältesten erhaltenen Gesetzessammlungen der Geschichte

um 650 v.Chr.

Der assyrische König Assurbanipal richtet ein Keilschrift-Archiv ein, die bedeutendste Bibliothek der damaligen Welt

605 - 562 v.Chr.

Nebukadnezar II.: Turmbau zu Babel, Bau der "Hängenden Gärten", Babylonische Gefangenschaft der Juden

539 v.Chr.

Perserkönig Kyros II. erobert Babylon

331 v.Chr.

Alexander der Große besiegt Perser-König Dareios III. und übernimmt die Herrschaft im Zweistromland

323 v.Chr.

Alexander stirbt in Babylon, wahrscheinlich an den Folgen einer Malaria

301 v.Chr.

Mit der Schlacht von Ipsos festigt Seleukos, ehemals Feldherr unter Alexander, das Seleukiden-Reich

um 139 v.Chr.

Die Parther erobern das Zweistromland

53 v.Chr.

Die Römer scheitern unter der Führung des M. Licinius in der Schlacht von Carrhae am parthischen Heer

ca. 230 n.Chr.

Die Sassaniden verdrängen die Parther aus Mesopotamien

ca. 500 n.Chr.

Der Prediger Mazdak unternimmt den Versuch, jegliches Privateigentum abzuschaffen

636

Die Araber erobern Babylon von den Sassaniden

661

Vor der Moschee in Kufa wird Kalif Ali, ein Vetter Mohammeds, ermordet. Die Spaltung des Islam in Sunniten und Schiiten beginnt

762

Kalif Mansur gründet Bagdad als neue Hauptstadt des Islam

786 - 809

Regierungszeit Harun al-Raschids, Bagdads Glanzzeit

1258

Der mongolische Herrscher Hülägü fällt in Bagdad ein

1290

Die Mongolen nehmen die Religion der besiegten Abbasiden an und konvertieren zum Islam

1401

Der Mongole Timur der Lahme erobert erneut Bagdad und legt die Stadt in Schutt und Asche

1631

Mesopotamien wird Teil des osmanischen Reiches, Bagdad verkommt zur Provinzstadt

1903

Der Bau der Bagdadbahn beginnt

1916/1917

Erfolgreicher arabischer Aufstand gegen die Türken im Ersten Weltkrieg

1917

Arabische Aufständische und britische Truppen erobern gemeinsam Bagdad

1918

Arabische Aufständische und britische Truppen erobern gemeinsam Damaskus

1920

Aufstand der Araber gegen die britische Krone. Faisal I. lässt sich in Damaskus zum König von Groß-Syrien krönen, wird jedoch von französischen Truppen abgesetzt und des Landes verwiesen

1921

Faisal wird von den Briten zum König des Irak bestimmt

1932

Der Irak wird souveränes Mitglied des Völkerbundes

1933

König Faisal stirbt an einem Herzinfarkt, Nacjhfolger wird sein Sohn Ghazi

1936

Die Generäle putschen gegen König Ghazi, das Militär gewinnt zunehmend an Macht im Irak

1941

Erneuter Militärputsch im Irak. Die neue Regierung setzt alles daran, mit den Briten zu brechen. Im Mai können britische Truppen die Vormachtstelllung der Engländer im Irak wieder sichern

1958

Das Militär ruft die Revolution aus und beendet die Herrschaft der Dynastie König Faisals. Faisal II. und Regent Abdallah werden ermordet

1959

Die Briten räumen ihren letzten Stützpunkt im Irak. Oktober: Ein Trupp junger Baath-Aktivisten, unter ihnen der junge Saddam Hussein, verübt ein Attentat auf Staatschef Kassem

1961

Die Briten ziehn sich aus Kuwait zurück

1963

Gegen den Willen der Bevölkerung putscht die Nationale Garde der Baath-Partei gegen Präsident Kassem, die Sieger gehen mit großer Brutalität gegen mögliche Gegner und Kritiker vor

1964

Ein Putsch gegen Präsident Arif misslingt. Saddam Hussein, einer der Verschwörer, wird verhaftet, zwei Jahre später gelingt ihm die Flucht. Er taucht in den Untergrund ab

1968

Mir der "17. Juli Revolution" wird die Baath-Partei alleinige Machthaberin, Saddam Hussein kehrt in die Öffentlichkeit zurück

1969

Saddam Hussein wird Chef der Sicherheitsdienste und zur rechten Hand des Präsidenten

1972

Saddam Hussein betreibt die Verstaatlichung der Ölförderung. Der Irak wird zu einem der reichsten Länder der Welt

1973

Saddam Hussein fördert Programme zur Alphabetisierung, medizinischen Versorgung und Elektrifizierung

1979

Saddam Hussein übernimmt das Amt des Präsidenten. Sein Vorgänger al Bakr tritt - angeblich aus gesundheitlichen Gründen - zurück

1980

Beginn des Krieges gegen den Iran

1988

Der Krieg gegen den Iran endet ohne Sieger

2. August 1990

Irakische Truppen marschieren in Kuwait ein. Saddam Hussein erklärt das Scheichtum zur irakischen Provinz

17. Januar 1991

Unter Führung der USA beginnt die Operation "Desert Storm", die mit der Befreiung Kuwaits endet

 

 

 

zurück