derChiemgauer.de

Aufgeschnapptes

So sieht unser Wetter in 50 Jahren aus

Klima – Grenze teilt Deutschland: Noch mehr Regen im Norden, der Süden dörrt aus. Ein Zeitsprung in die Zukunft. Der 17. November 2050. Um 20 Uhr die Tagesschau mit Wetterbericht: "Im Norden und Westen halten die starken Regenfälle an. Wieder Sturmflutwarnung für die Küsten. Im Süden und Osten weiter blauer Himmel, angenehme Temperaturen um 13 Grad." Das Wetter in Deutschland – in 50 Jahren grundsätzlich im Norden Pfui, im Süden Hui? Dr. Peter Werner vom Potsdam Institut für Klimaforschung: Sehr vereinfacht trifft das zu. Unser Land wird tatsächlich in zwei Klimazonen geteilt. "Seine Forschungen prophezeien: westlich einer Linie von Rostock – Schwerin bis Freiburg viele Niederschläge, ozeanisches Klima. Der Rest: kontinentaler Einfluss, also trocken. Mit schlimmen Folgen für die Landwirtschaft: Die Böden dörren aus, verheerende Waldbrände brechen los. Im Norden an den Küsten: Land unter, Sylt bröckelt fast völlig weg. Noch etwas wird passieren: Es wird allgemein wärmer. Forscher Werner: "Um durchschnittlich 1,5 Grad – Folge des Treibhaus – Effekts."

zurück