derChiemgauer.de

Beitrag

Chiemsee-Info-Center im Hatzhof in Bernau-Felden ab sofort für Publikumsverkehr geöffnet
Drei touristische Service-Kräfte vorgestellt

Bernau a. Chiemsee (hö) – „Eine Menge Holz an Informationen!“ – diesen Ausspruch tätigte Geschäftsführer Hermann Roth von der Chiemsee-Tourismus KG anlässlich der Öffnung der neuen Geschäftsstelle im Hatzhof für den Publikumsverkehr. In den vergangenen Monaten wurde auf Hochdruck gearbeitet, damit der neue Sitz für den Chiemsee-Tourismus in Bernau-Felden direkt zwischen See und Autobahn in den altehrwürdigen Hatzhof-Räumen rechtzeitig für die Saisoneröffnung fertig wird. Nach letzten Aufbauten im großen Informations- und Empfangsraum bieten sich dort ganz neue undChiemsee-Geschäftsführer Hermann Roth begrüßt mit Blumen und Informationen Julia Sander, Sabine Schnaiter  und Rita Aß (von links) an ihrem neuen Arbeitsplatz in Bernau-Felden. umfassende Informationsmöglichkeiten. Die gesamte Palette an Prospekten zu den Chiemsee-Orten sowie zu kulturellen Ereignissen und Ausflugszielen steht in optisch gelungener und großzügiger Aufmachung zur Verfügung. Drei touristische und freundliche Fachkräfte werden sich dort der Kunden annehmen, die sich im Hatzhof informieren wollen. Am Eröffnungstag stellte Hermann Roth die Touristikerinnen Sabine Schnaiter aus Bernau, Julia Sander aus Hirnsberg (Gemeinde Bad Endorf) und Rita Aß aus Hötzelsberg (Gemeinde Rimsting) vor. Alle drei jungen Damen kommen mit praktischen Tourismuserfahrungen sowie mit Erkenntnissen aus Sprachenstudien oder Schlossführungen auf Herrenchiemsee in ihre neuen Aufgabengebiete. Damit sich die Auskunfts-Kräfte stets aktuell weiterbilden können, übergab zum Dienstantritt Hermann Roth neben Blumen auch ein Informationspaket zum Chiemsee. „Bescheid wissen und Freundlichkeit gehören für unseren Chiemsee-Service unbedingt zusammen!“ – so der Chiemsee-Geschäftsführer, der sich schon freut, wenn am Montag, 22. April mit Staatssekretär Hans Spitzner der Hatzhof offiziell seiner Bestimmung übergeben wird. Doch schon ab jetzt steht das Info-Center mit seinen Räumlichkeiten, mit dem Informations-Schalter und mit dessen drei freundlichen Frauen zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind an Wochentagen von 9 bis 18 Uhr sowie an Wochenend- und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr. Eng kooperiert wird mit dem Telefon-Service-Center für den gesamten Chiemsee-Bereich, das ebenfalls bereits Einzug gehalten hat. Das sogenannte Chiemsee-Call-Center steht mittags von 12 bis 14 Uhr, abends von 17 bis 20 Uhr und am Wochenende von 9 bis 15 Uhr zur Verfügung. Nähere Auskünfte und Chiemsee-Tourismusdienste gibt es ab sofort im Chiemsee-Infocenter, Felden 10, 83233 Bernau, Telefon 08051-96555-0, Telefax 08051-96555-30 oder im Internet unter www.mychiemsee.de .

Foto: Hötzelsperger

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück