derChiemgauer.de

Beitrag

FC Augsburg in Bad Endorf - Eine Woche Trainingslager:
Erfolgreiche Spiele gegen SV Wacker Burghausen, 1860 Rosenheim und TSV Bad Endorf

Wie bereits im letzten Jahr verbrachten die Kicker des FC Augsburg auch heuer wieder eine Woche in Bad Endorf, um sich für die am 24. Juli beginnende Fußballsaison fit zu machen. Residiert wurde von 5. bis 11. Juli in der Klinik Ströbinger Hof, trainiert auf dem Platz der Sportschule des Bundesgrenzschutzes (BGS). Einige verletzte Fußballer wie zum Beispiel Abwehrspieler Abi Obafemi, der momentan an einer Oberschenkel-Zerrung
leidet, ließen sich bei dieser Gelegenheit im benachbarten Rehazentrum der Simssee-Klinik wieder auf Vordermann bringen.


“Wir wollen uns hier neue Kraft holen und unserer Spieltaktik verfeinern”, sagte Trainer Gino Lettieri, beim Training auf dem Bad Endorfer Rasen. Dass
die Augsburger Mannschaft diese Ziele sogleich in die Praxis umsetzte, bewiesen die in der Zeit des Trainingslagers erzielten Erfolge gegen Wacker
Burghausen (1:0), den TSV Bad Endorf (3:0) und 1860 Rosenheim (1:0).

Der FC Augsburg kann Siege derzeit gut gebrauchen: Zum ersten Mal in seiner Geschichte musste der Verein im letzten Jahr in die vierte Klasse der
Bayernliga absteigen.

 

Abi Obafemi auf dem Laufband 

 



In der Ruhe liegt die Kraft: Trainer Gino Lettiere (2.v.li.)


Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

 

zurück