derChiemgauer.de

Beitrag

Fußballverband-Tagung im Kursaal
Gesundheitswelt Chiemgau bleibt am Ball

Bad Endorf, 13.03.2002. Damit die Gesundheitswelt Chiemgau auch in Zukunft am Ball bleibt, überreichte Alfred Fackler, Bezirksvorsitzender des
Bayerischen Fußball-Verbandes, Kreis Inn-Salzach, am Montag Abend bei der BFV-Jahreshauptversammlung im Kursaal der Chiemgau Thermen zwei Fußbälle an die Vertreter der Unternehmensgruppe.

Vorstand und Geschäftsführer Otmar Steßl, Dr. Dietolf Hämel, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Simssee Klinik sowie Josef Beil, Prokurist und
operativer Leiter der Chiemgau Thermen und der Ambulanten Rehazentren der Simssee Klinik, freuten sich über das unerwartete Geschenk .

Hintergrund der "runden Sache": Als Gastgeber hatten die Herren die Zusammenkunft der 201 Fußballvereine im Kreis Inn/Salzach dazu genutzt, die
Gesundheitswelt Chiemgau und deren sportmedizinisch-therapeutisches Angebot vorzustellen.
Zum Unternehmensverbund der Gesundheitswelt Chiemgau gehört neben der Klinik St. Irmingard, der Klinik Ströbinger Hof und den Chiemgau Thermen auch die Simssee Klinik mit ihren ambulanten Rehazentren in Rosenheim und Bad Endorf. Letztere sind eine beliebte Anlaufstelle für Fußballer u.a. vom SV Wacker Burghausen und TSV 1860 München, die sich dort beim Leistungs-Check oder nach Verletzungen auf Vordermann bringen lassen.

V.l.n.r.: Josef Beil, Prokurist und operativer Leiter der Chiemgau Thermen und Ambulanten Rehazentren der Simssee Klinik; Otmar Steßl, Vorstand und
Geschäftsführer der Gesundheitswelt Chiemgau; Dr. Dietolf Hämel, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Simssee Klinik, und Alfred Fackler, BFV-Bezirksvorsitzender

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück