derChiemgauer.de

Beitrag

Chiemsee-Gästeführer jetzt mit Freizeit-Paß von Berchtesgaden bis zum Wendelstein
Auftakt mit Feierstunde im Hatzhof

Chiemsee (hö) – Ein Dutzend Frauen und Männer aus der Chiemsee-Chiemgau-Region haben sich im letzten Jahr zu einem „Chiemsee-Gästeführer“ ausbilden lassen. Ein halbes Jahr drückten sie während der Woche einmal die Schulbank und an den Wochenenden beteiligten sie sich bei Exkursionen. Zum Abschluss am Jahresende bekamen die Gästeführer auf der Fraueninsel durch die Volkshochschule Chiemsee und durch den Tourismusverband Chiemsee die entsprechenden Ausweise. Zum heurigen Saisonstart gab es für die Gästeführer in Bernau im Rahmen einer Feierstunde zwei Neuigkeiten. Geschäftsführer Hermann Roth und Tourismus-KG-Vorsitzender Lorenz Kollmannsberger stellten im Beisein von Dr. Markus Höper von der Volkshochschule und von Bürgermeister Lenz Steindlmüller aus Bernau einen neuen Ausweis vor. Dieser berechtigt zur freien Gästeführer-Nutzung von insgesamt 29 Freizeiteinrichtungen von Berchtesgaden bis zum Wendelstein. Ob Märchenparks, Chiemsee-Schiffahrt, Museen, Bergbahnen oder Salzbergwerk, überall sind die Gästeführer nunmehr willkommen. „Nicht nur gut Essen und Trinken sowie vergnügliche Unterhaltungen, sondern auch heimatliche Geschichte und niveauvolle Literatur-Inhalte sollen Sie vermitteln!“, so Lorenz Kollmannsberger bei der Ausstattung der Gästeführer mit Ausweis und Blumen. Zugleich wünschte er ihnen alles Gute auf ihren Wegen durch die Landschaft, Kirchen und Wirtshäuser. Geschäftsführer Roth freute sich zudem, den Start in die Saison im neu fertiggestellten Hatzhof als Informationsstelle für den gesamten Chiemseeraum vornehmen zu können. Das inzwischen fertige und im April noch offiziell zu eröffnende Haus in Felden eignet sich auch für Seminare, Tagungen, Veranstaltungen und eben Reisegruppen. Davon konnte sich die Gästeführer-Gemeinschaft mit einem kleinen Büffet angenehm überzeugen. Nähere Informationen zu den Fachleuten, die sich auch in Spezialgebieten sowie in verschiedenen fremden Sprachen betätigen können, gibt es bei der Chiemsee-Tourismus KG im Hatzhof in Bernau, Telefon 08051-96555-30.

Foto: Hötzelsperger

Auch aus dem Landkreis Traunstein sind vier Gästeführerinnen und Gästeführer dabei. Unsere Aufnahme zeigt von links: Dr. Gerd Hieber aus Seeon, Andrea Müller-Stoy aus Pavolding, Dr. Gabriele Pircher aus Pittenhart, Chiemsee-Geschäftsführer Hermann Roth, VHS-Leiter Dr. Markus Höper und Bettina von Seyerl aus Seeon.

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück