derChiemgauer.de

Beitrag

Heilige Katharina jetzt auch am Obst- und Kulturweg
Festlichen Feier bei winterlicher Stimmung

Prien (hö) – Der Obst- und Kulturweg von Prien zur Ratzingerhöhe ist um ein Bildstöckl reicher. Nach dem Heiligen Urban am Weinberg, der Heiligen Hildegard bei Krinning, dem Heiligen Nikolaus bei Burgersdorf und der Heiligen Getraud in Dirnsberg haben sich Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Prien mit ihrem Vorsitzenden Günter Krumrey nördlich des Weinberges bei Prien wieder betätigt. Ein von Priens Bürgermeister Lorenz Kollmannsberger gestiftetes Bildstöckl zu Ehren der Priener Marktheiligen Katharina fand einen schönen Platz hoch über Prien nahe am gerne angenommenen Wanderweg und zur Rimstinger Grenze. Auf dem Grundstück der Bauersfamilie Wallner vom Anwesen „Moar z´Bruck“ segnete Pfarrer Bruno Fink den Bildstock im Rahmen des „Katharinen-Wochenendes“. Im Beisein zahlreicher Anwohner und Ehrengäste, unter ihnen auch Delegationen aus den Priener Partnerstädten Valdagno (Italien) und Graulhet (Frankreich), versammelten sich zahlreiche Gläubige zu einer festlichen Feier bei winterlicher Stimmung. Pfarrer Fink erinnerte an die Jungfrau und Märtyrerin Katharina, die zu den beliebtesten Heiligen in Bayern zählt. Bürgermeister Lenz Kollmannsberger dankte dem Priener Kunstmaler Konrad Huber für das Bildnis, dem Bildhauer Ernst Günzkofer für den schön geformten Stein und Peter Huber für das geschindelte Dach. 

Fotos: Hötzelsperger 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück