derChiemgauer.de

Beitrag

Wössner Kirchweih
Eine wohl gelungene Präsentation von Brauchtum, Wirtschaft und Heimat im Achental

Gespräch mit Otto und Hilde Dufter und EM Kaufmann

 

Heuraffler Musi

 


Immer gut beschirmt

Dampfdreschen

Unterwössen (hö) – Drei Tage lang drehte sich in der Achental-Gemeinde Unterwössen das gesamte Ortsgeschehen rund um das heimische Brauchtum im weitesten Sinne. Tracht, Handwerk, Direktvermarktung, Landwirtschaft, Jahreslauf und Gewerbe in Tagen der Kirchweih und des 110. Jubiläums des Trachtenvereins von Unterwössen prägten das Ortsbild. So nachhaltig wie die Vorführungen, Veranstaltungen und Informationen im Rathaus, an offenen Plätzen, im Zelt oder im Hallenbad auch waren, so mühsam waren wohl auch die Vorbereitungen. Bis ins Detail präsentierte die Gemeinde Unterwössen im Verbund mit den weiteren Mitgliedsgemeinden des „Ökomodells Achental“ und mit vielen weiteren Kräften und Helfeern erstmals die „Wössner Kirchweih“. Als lebenswerte Heimat und gesunde Umwelt zeigte man die Schönheiten vergangener und heutiger Tage im gemeinsamen Arbeiten am Heimatgedanken im Sinne wirtschaftlicher Überlegungen auf. Unsere Aufnahmen sollen einen Teil aus den vielfältigen Betrachtungsmöglichkeiten darstellen.

Fotos: Hötzelsperger

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

Kirtahutschn

Roswitha Rappel mit dem Preaner Hut

Raitener Hausfrau mit Kirtanudeln

Holzbearbeitung

zurück