derChiemgauer.de

Beitrag

Michi Huber und seine Volksmusik-Ideen
Nachmittags-Hoagart am 24. Februar im Priener Trachtenheim

Chiemgau (hö) – Seit einigen Jahren ist es für Michi Huber aus Rottau, dem Musikwart des Chiemgau-Alpenverbandes eine schöne Aufgabe, in den Wintermonaten zu zwanglosen Volksmusiknachmittagen einzuladen. Die letzte diesbezügliche Zusammenkunft in diesem Winter ist am Sonntag, 24. Februar ab 14 Uhr im Priener Trachtenheim. Dabei können Gesangs- und Instrumental-Gruppen und Mundartsprecher zum Auftritt kommen. Der Eintritt ist frei, das Programm offen. Michi Huber versteht diese Form der fröhlichen Zusammenkunft unter dem Motto „Frisch aufgs´puit und g´sunga“ als Förderung der Musik- und Jugendarbeit innerhalb der Trachtenbewegung. Unsere Aufnahme entstand bei einem der inzwischen recht bekannten Nachmittags-Hoagart im Cafe Pauli in Niederaschau und sie zeigt den ideenreichen und selbst musizierenden Musikwart.

Text/Foto: Hötzelsperger

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

 

zurück