derChiemgauer.de

Beitrag

Musik wie Samt und Seide:
Stimmungsvolles Konzert von "Quadro Nuevo" im Kursaal

Die Zeit der Tangos, kubanischen Walzer, Valses Musettes und italienischer Canzones lebte am Dienstag Abend im Bad Endorfer Kursaal wieder auf. Mulo Francel (Saxofon), Robert Wolf (Gitarre), Didi Lowka (Bass) und Heinz-Ludger Jeromin (Akkordeon), gemeinsam als "Quadro Nuevo" bekannt und geschätzt, verzauberten ihr Publikum mit stimmungsvollen Melodien, sanften Klängen und gleichsam virtuosem und einfühlsamem Spiel. Nicht umsonst sind die vier Vollblutmusiker im In- und Ausland so erfolgreich: Ihre Musik geht einfach runter wie Honig. Ohne Bühneneffekte, schlicht und unspektakulär, dafür aber mit umso mehr Charme und Liebe zu musikalischen Feinheiten entführte das sympathische Quartett in eine nostalgische Ära, in der das Leben noch etwas langsamer und leiser war als heute. Ein wunderschöner Konzertabend, der ruhig noch ein paar mehr Zuhörer verdient gehabt hätte.

Quadro Nuevo

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück