derChiemgauer.de

Beitrag

Wechsel bei der Seiseralm oberhalb des Chiemsees
Resi und Hans Wörndl - Abschied und Beginn des Ruhestandes

Resi und Hans WörndlBernau (hö) – In die Hundert-Tausende von zufriedenen Besuchern gehen die Zahlen, wenn man nachrechnet, wie viele Leute sich in den fast 40 Jahren des Betriebes der Seiseralm in der Gemeinde Bernau bisher eingefunden haben. Von Grund auf aufgebaut, selbst geführt, stets erweitert und immer den zeitgemäßen Übernachtungs-, Gäste- und Veranstaltungs-Wünschen angepasst haben Resi und Hans Wörndl dieses Haus unterhalb der Kampenwand und oberhalb des Chiemsees weitum bekannt gemacht. Zu ihrem nunmehrigen Abschied und Beginn des Ruhestandes fanden sich überaus viele Wegbegleiter, Freunde und Stammgäste ein, um ihrer Resi und ihrem Hans für die überdurchschnittliche Anzahl an fleißigen Taten zu danken. Die „Aschauer Buam“ sowie die „Rosenwink-Buam“ gratulierten musikalisch. Zu den vielen  persönlichen Gratulanten gehörten auch Bürgermeister Lenz Steindlmüller von der Gemeinde Bernau, die Direktoren der Auer-Bräu Rosenheim und sogar aus dem gesamten Bundesgebiet angereiste Stammgäste. Nach einer kurzen Ruhezeit von ein paar Wochen wird das renommierte Haus mit dem gleichbleibendem Küchen- und Service-Personal unter der Führung von Neffen Peter Wörndl und seiner Ehefrau Elfriede aus der unmittelbaren Nachbarschaft des Seiserhofes weitergeführt. Alsdann werden die bisherigen Wirtsleute unter den Gästen zu finden sein – so hieß es beim harmonischen, wenn auch ein wenig wehmütigen Abschied des erfolgreichen Wirts-Ehepaares von der Seiseralm.

 

Text: hö  - Foto: Berger

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück