derChiemgauer.de

Beitrag

Leistungsdiagnostik für den Skinachwuchs
Armin Bittner und sein DAB Junior Ski-Team im Ambulanten Rehazentrum in Bad Endorf

Offizielles Dankeschön: Armin Bittner (re.) bedankt sich bei Josef Beil, Leiter der amb. Rehazentren der Simssee Klinik in Bad Endorf und RosenheimBad Endorf, 24.05.2002. Hoher Besuch in Bad Endorf: Skistar Armin Bittner begleitete am Donnerstag sein DAB Junior Ski-Team zur leistungsdiagnostischen Untersuchung ins Ambulante Rehazentrum der Simssee Klinik. Mit verschiedenen computergesteuerten Tests werden die "Ski-Kinder" dabei auf ihre körperliche Leistungsfähigkeit durchgecheckt.

Wieviel Kraft steckt im Bein? Ski-Nachwuchs beim MuskeltestSeit drei Jahren wird im ambulanten Rehazentrum der Simssee Klinik in Bad Endorf der so genannte "Körper-TÜV" für Kinder und Jugendliche im
Wettkampfsport durchgeführt. Anlass für die Entwicklung der Leistungsdiagnose waren Kinder mit Überlastungssyndromen, permanenten Schmerzen beim Sport sowie bereits röntgenologischen Veränderungen der Gelenke bis hin zum Bandscheibenvorfall. Damit es gar nicht so weit kommt und körperliche Schäden rechtzeitig und durch individuell abgestimmtes Training vermieden werden, wurde die leistungsdiagnostische Untersuchung (LDU) entwickelt, die auch von Armin Bittners Ski-Nachwuchs gern genutzt wird.

Bei der LDU werden neben der Körperstatik und Geschicklichkeit auch die Muskeln auf Symmetrie, Kraft und Flexibilität überprüft. Am Ende werden die für jeden Sportler individuell und per Computer aufgezeichneten Werte in einem Protokoll festgehalten, das als Grundlage für das zukünftige Training dient. Mit der leistungsdiagnostischen Untersuchung kann Verletzungen vorgebeugt sowie Leistung und Training optimiert werden. Das weiß auch Armin Bittner zu schätzen, der sich dafür bei der Leitung der ambulanten Rehazentren der Simssee Klinik am Donnerstag offiziell bedankte.

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück