derChiemgauer.de

Beitrag

Sportmediziner trafen sich zum fachlichen Austausch in Bad Endorf:
Gelungene Mischung aus Information und Aktion in und um die SIMSSEE KLINIK

150 Sportmediziner aus ganz Deutschland gaben sich von Donnerstag, 12. bis Sonntag, 15. Juli, in der SIMSSEE KLINIK in Bad Endorf ein Stelldichein. Wie bereits im vergangenen Jahr fand der viertägige Fachkongress wieder unter der Schirmherrschaft der Gesellschaft für Orthopädisch-traumatologische Sportmedizin (GOTS) und der Sektion Sportorthopädie der Deutschen Gesellschaft für orthopädische Traumatologie (DGOT) statt. Müde, aber rundum zufrieden reisten die Teilnehmer am Sonntag ab. Hinter ihnen liegen 70 Fachvorträge, zahlreiche Diskussionsrunden, jede Menge Praxisseminare und eine geballte Ladung sportlicher Aktivitäten.

Äußerst zufrieden mit dem Verlauf des Workshops zeigte sich auch das vierköpfige Organisationsteam bestehend aus Prof. Dr. Bernd Rosemeyer,
Klinik Josephinum München, Dr.Michael Krüger-Franke und Dr. Andreas Kugler, beide Orthopädisch-chirurgische Gemeinschaftspraxis am Nordbad in München, sowie Dr. Dietolf Hämel, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der SIMSSEE KLINIK, die bundesweit einen hervorragenden Ruf als orthopädisches Fachkrankenhaus genießt. "Wir hatten wirklich keinen Grund zum Meckern", so Dr. Andreas Kugler, "die Organisation vor Ort war perfekt, die Verpflegung und das kulturelle Begleitprogramm waren super, und auch das Wetter spielte die vier Tage mit!"

Neben der Vielzahl an Vorträgen - die Bandbreite reichte von Akupunktur im Breitensport über Leistungsdiagnostik im Leistungssport bis hin zu
exotischen Themen wie das Stöhnen bei Tennis-Profis - kam bei den Sportmedizinern vor allem das vielseitige Sportprogramm groß an. Gemeinsam
mit bekannten Spitzensportlern konnten unter anderem Sportarten wie Biathlon, Beachvolleyball, Golf, Tennis, Mountainbiking, Schwimmen,
Badminton, Fußball, Fitness-Training, Klettern und Kanu ausprobiert werden. Sportliches Highlight  waren zweifellos Inline-Skating und Inline-Hockey in
der Rosenheimer Eissporthalle. Als Trainer konnten dafür die Eishockey-Profis Herbert und Thomas Schädler sowie Wolfgang Kummer gewonnen
werden, das Rosenheimer Sporthaus Güthlein und Bauer-Nike aus München stellte die Ausrüstung zur Verfügung. "Wir bedanken uns herzlich bei den
örtlichen Firmen und Sportvereinen und natürlich auch bei der Gemeinde Bad Endorf, die uns auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützt haben.", so
Dr. Dietolf Hämel, "nicht zu vergessen die Mitarbeiter der SIMSSEE KLINIK und der benachbarten CHIEMGAU THERMEN, die an diesem verlängerten Wochenende für den Workshop eine Sonderschicht gefahren haben."

   
Inline Skating mit den Profis in der Eissporthalle Kanu-Training am Simssee: Auch Paddeln will gelernt sein. Sportmediziner wollen hoch hinaus: Klettern in der
Klicken Sie auf das Bild zur Großansicht

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

 

zurück