derChiemgauer.de

Beitrag

Chiemgau Thermen auf der Truna
Neuer rückenfreundlicher Stuhl wird getestet

Dass man in den CHIEMGAU THERMEN in Bad Endorf nicht nur in einer der stärksten Jod-Thermalsole-Quellen Europas baden, sondern auch ein
vielseitiges und qualitativ hochwertiges Therapie-Angebot nutzen kann, erfuhren in der vergangenen Woche die Besucher der Gewerbeschau "Truna" in
Traunstein. Die CHIEMGAU THERMEN und die ambulanten Rehazentren der SIMSSEE KLINIK stellten in Halle 9 neben ihren bekannten Behandlungsmöglichkeiten wie Krankengymnastik und physikalische Therapie auch Akupunktur, Osteopathie und das breite Spektrum der Traditionellen Chinesischen Medizin vor. Infos gab es außerdem über den "Körper-TÜV", einen speziellen Gesundheits-Check, bei dem man seine Muskeln per Computer auf Funktions- und Leistungsfähigkeit überprüfen lassen kann.

Auch Radio Chiemgau zeigte Interesse und lud Josef Beil, Leiter der CHIEMGAU THERMEN und der ambulanten Rehazentren der SIMSSEE KLINIK, zum Interview ein. Anlass des Gesprächs: Ein neuer rückenfreundlicher Stuhl, dessen Einfluss auf Wirbelsäule und Rumpf demnächst in Bad Endorf im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie untersucht wird. Dass ein solcher Test in den CHIEMGAU THERMEN möglich ist, liegt nicht zuletzt an den hervorragenden technischen Gegebenheiten des Hauses: So stehen dort seit Neuestem hochmoderne Kraftmessgeräte speziell für die Rumpfmuskulatur zur Verfügung.

Rückenfreundliches Interview: Josef Beil, Rundfunk-Moderator Michael

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück