derChiemgauer.de

Beitrag

Nach zehn Jahren stellen sich Erfolge bei Urlaub auf dem Bauernhof im Landkreis Rosenheim ein
Starke Gemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof  Chiemsee-Wendelstein e.V

Vorsitzender Paul Arnold stellt die neuen Hand- und Badetücher mit dem Bauernhof-Gockel vor.Rohrdorf (hö) – Mächtig gearbeitet haben die Verantwortlichen der 180 Mitglieder starken Gemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof  Chiemsee-Wendelstein e.V.“ in den ersten zehn Jahren ihres Bestehens. Der Erfolg stellt sich nunmehr ein. Wie bei der Jahresversammlung der Gemeinschaft mit immerhin fast 130 anwesenden Bäuerinnen und Bauern im Gasthaus „Zur Post“ in Rohrdorf Vorsitzender Paul Arnold aus Almertsham sowie Landes-Geschäftsführer Markus Ritter mitteilten, hat es noch nie eine so starke Nachfrage gegeben wie zur Zeit. „Es boomt!“ – damit gab Ritter einen Hinweis darauf, dass sich vor allem im Internet-Bereich Steigerungsraten von 60 Prozent zeigen. Waren im Vorjahr insgesamt 16.000 Internet-Anfragen für die bayerischen Bauernhöfe festzustellen, so werden für das Jahr 2002 gut 20.000 Anfragen über das immer beliebter werdende Medium erwartet. Aus diesem Grunde will man sich zu diesem Medium schon bald mit neuen Möglichkeiten bei den einzelnen Betrieben melden. Insgesamt 450 Höfe im Landkreis bieten Urlaub auf dem Bauernhof an. Für diese gibt es sowohl beim Landesverband als auch innerhalb der Kreisgemeinschaft gesonderte Möglichkeiten der Prospektwerbung. Derzeit nutzen 118 Betriebe diese Prospekt-Möglichkeit. Diese wiederum profitieren von den vielfältigen Versand- und Messeaktionen, so dass sich die Nachfrage auch Die Vorsitzenden Paul Arnold (mitte) und Wolfgang Maurer (rechts) stellten die gute Zusammenarbeit mit der heimischen Obstverwertungs-Firma ORO und mit dessen Geschäftsführer Konrad Paul heraus. weiterhin steigern wird. Vorteile für die Mitglieder der Anbietergemeinschaft gibt es auch durch die Nutzung von Einkaufsvorteilen. Bereits bei mehreren Fachgeschäften wird der Ausweis für Rabatte anerkannt. Als eine besonders sinnvolle Form der Kooperation bezeichnete Vorsitzender Paul Arnold die Zusammenarbeit mit der Firma ORO in Rohrdorf. „Wenn wir unseren Gästen die vorzügliche Obstsaft-Qualität vorsetzen, fördern wir automatisch den heimischen Obstbaumanbau und so treten wir auch für die Gartenkultur ein!“ – so Arnold, der sich in seinem umfassenden Rechenschaftsbericht auch bei den heimischen Tourismusverbänden, beim Landrat Dr. Max Gimple, beim Amt für Landwirtschaft, bei den Bank-Instituten sowie vor allem bei seinen fleißigen Mitgliedern der Vorstandschaft bedankte. Als nächsten Termin für alle Mitglieder gab Arnold bekannt, dass am Sonntag, 24. Februar in Abstimmung mit dem Landratsamt Rosenheim ein Besuch der Reisemesse CBR in München vorgesehen ist. Anmeldungen zu der Fahrt mit den Samer Sängern, die an diesem Tag auch beim Bayerischen Tourismusverband zu Gast sind, sind bei Paul Arnold, Telefon 08053-2283 möglich. Marlies Schwaller vom Amt für Landwirtschaft gab noch bekannt, dass am 7. März, am 11. März, am 20. März und am 11. April einige Seminare zum Thema „Qualität im Schriftverkehr mit dem Gast“ angeboten werden. Abschließend bedankte sich Zweiter Vorsitzender Wolfgang Maurer vom Samerberger Gemeindeteil Laberg bei Paul Arnold und seiner Familie für die großartige und engagierte Führung der Interessengemeinschaft zur Verbesserung der bäuerlichen Vermietung im Landkreis Rosenheim.

Foto: Hötzelsperger

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück