derChiemgauer.de

Beitrag

Weihbischof Schwarzenböck segnet neuen Altar in der Kirche von Steinkirchen
Großer Tag für die Gläubigen am Samerberg

Steinkirchen am Samerberg (hö) – Großer Tag für die Gläubigen am Samerberg: Weihbischof Franz Schwarzenböck kam zur Kirche Sankt Peter in Steinkirchen, um zusammen mit der Samerberger Kirchengemeinschaft den neugeschaffenen Altar einzuweihen. Ein herzlicher Empfang bei schönem Herbstwetter bildeten die Fahnenabordnungen der Ortsvereine von Steinkirchen dem geistlichen Würdenträger. Gemeinsam mit Ortspfarrer Georg Gilgenrainer und mit Pfarrer Dr. Hans Huber vom Erzbischöflichen Seelsorgereferat München gab es einen kleinen Festzug hinauf  zum Steinkirchener Kirchenhügel. Dabei säumten vor allem die örtlichen Trachtenfrauen mit ihrem guten Gewand den Weg, um dem Bischof die Ehre zu erweisen. In der Kirche bedankte sich Schwarzenböck für den freundlichen Empfang und er erinnerte daran, dass er heuer und auch die Jahre zuvor immer gerne zur Firmung und zu anderen kirchlichen Anlässen auf den schönen Samerberg gekommen ist. Feierlich benedicierte Weihbischof den Altar des Rosenheimer Künstlers und Bildhauers Josef Hamberger. Aus den Bodenplatten heraus inmitten des Altarraumes scheint die ovale Platte des Altartisches mit der Erde verwachsen zu sein. Farblich und künstlerisch wurde der Altar aus Adneter Marmor als sehr gelungen bezeichnet. Mit der Bitte, auch weiterhin im Kirchenleben zusammenzuhalten, damit etwas zusammengeht, schloß der Bischof seine Predigt-Ausführungen. Die Frauen des Samerberges und die aktive Kirchen- und Dorfgemeinschaft fanden sich anschließend zu einer Apage unter der Linde vor der Kirche ein. Bei einer kleinen Stärkung trafen sich die hohe Geistlichkeit sowie die Schar der Kirchgänger noch zu einem angenehmen Gedankenaustausch.

In der Feierstunde mit der Altarsegnung Weihbischof Schwarzenböck im Gespräch mit Altbürgermeister Sepp Deindl und weiteren Samerberger Bürgerinnen und Bürgern bei der Apage unter der Linde.

Fotos: Hötzelsperger

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück