derChiemgauer.de

Beitrag

Weisertwecken-Brauch nach guter, alter Sitte

 

Abfahrt

Weisertwecken in voller Fahrt

Roßholzen/Samerberg  (hö) – So ist Brauchtumspflege richtig und zünftig: nach der Geburt des ersten Sohnes von Martin und Sandra Schober machten sich der Trachtenverein Rossholzen und die Musikkapelle von Nußdorf am Inn gemeinsam zur Gratulation auf den nicht unbeschwerlichen und hindernisfreien Weg. Im Samerberger Ortsteil Brunn spannte Bartholomäus Mayer mit seinen Rössern ein, um sich dann mit mancherlei Unterbrechung zum Haus der glücklichen Eltern nach Sattelberg zu machen. Dem kleinen Martin regte das Spektakel vom Einbringen des großen Weisertwecken kaum auf. Umso unruhiger waren die Großen: Vermessungs-Parodien folgten Einkehr-Szenen. Und immer wieder Blasmusik und Trachtenfreuden. Schließlich sind die Eltern in beiden Vereinen eng verwurzelt. Martin senior ist als Trachtler und Erster Posaunist gleich doppelt belastet. Mit Vorstand Engelbert Mayer von Rossholzen und mit Zweiten Musikmeister Franz Weyerer von der Nußberger Kapelle gab es noch offizielle Dankesworte und gute Zukunftswünsche für die junge Brauchtumsfamilie vom Samerberg.

Foto/s: Hötzelsperger

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

Musikeinlage

Das macht auch Spass

zurück