derChiemgauer.de

Beitrag

Fast 600 Ehrenamtliche aus den kirchlichen Gremien erhalten Sonder-Vorstellung der Heiligen Elisabeth von Thüringen in Bad Endorf
Aufgrund der guten Resonanz eine weitere Sondervorstellung

Bad Endorf (hö) 08.06.02 -  Das “Danke-Fest”, das im Vorjahr in der gesamten Erzdiözese München-Freising mit unterschiedlichen Formen in den einzelnen Dekanaten für alle ehrenamtlich im Kirchendienst stehenden Frauen und Männer gefeiert wurde, wurde für das Dekanat Chiemsee erst in diesem Jahr abgehalten. Grund des Wartens war die Bereitschaft der 1790 gegründeten Theatergesellschaft von Bad Endorf, eine Sonder-Vorstellung mit dem heurigen Stück „Die Heilige Elisabeth von Thüringen“ zu geben. Aus den 19 Pfarreien des Dekanates Chiemsee nahmen fast 600 Ehrenamtliche das Angebot an, für die ganzjährige Mitarbeit in kirchlichen Aufgaben mit einem Theatererlebnis entlohnt zu werden. „Ergreifend und einzigartig“ – dieses einhellige Urteil gab es nach der Aufführung im Bad Endorfer Theaterhaus. Mit Interesse vernahmen die Ehrengäste, dass aufgrund der guten Resonanzen am Samstag, 22. Juni um 20 Uhr noch eine weitere Sonder-Vorstellung für die interessierte Öffentlichkeit geboten wird (Karten gibt es montags bis freitags unter der Telefon- und Fax-Nummer 08053-3743 sowie eine Stunde vor Beginn der Abendkasse). Im Auftrag von Regional- und Weihbischof Dr. Franz Dietl dankte Diakon Andreas Theligmann als Mitglied des Regional-Teams den Ehrenamtlichen und Theaterspielern gleichermaßen. „Der Bibelspruch von einem Leib mit vielen Gliedern trifft bei beiderlei Gemeinschaften in bestem Sinne zu“, so der Geistliche. Unsere Aufnahme zeigt: vordere Reihe von links:  Sebastian Kleinschwärzer, Vorsitzender des Dekanatsrates Chiemsee, Annemarie Ramoser, Zweite Vorsitzende und Landgräfin Mutter, Paula Aiblinger als Heilige Elisabeth und Spielleiter Herbert Ramoser. Hintere Reihe von links: Diakon Andreas Theligmann vom Regional-Team, Vorstand Konrad Schauer als Rudolf von Vargila, Monika Freund aus Wildenwart als stellvertetende Dekanats-Vorsitzende, Hildegard Mayer aus Eggstätt als Ehrenabend-Organisatorin vom Dekanatsrat und Hans-Peter Czech als Vorsitzenden des Kreiskatholikenrates Rosenheim.

Foto: Hötzelsperger

Kontakt: 1. Vorstand Konrad Schauer, Telefon 08053-1427

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002