derChiemgauer.de

Beitrag

Kirchen- und Wirtshausfreuden bei Jubiläums-Kirta auf der Doagl-Alm eng beieinander
 „Wer nicht genießen kann, der wird auf Dauer ungenießbar“

Samerberg (hö) 15.08.02 -  „Wer nicht genießen kann, der wird auf Dauer ungenießbar“, mit diesem Wortspiel machte Pfarrer Georg Gilgenrainer bei der Doagl-Alm im Samerberg-Gebiet auf die wohl-passende Zusammengehörigkeit von Kirche und Wirtshaus sowie von Naturgenuss und Gemeinschaft aufmerksam. Wohl nicht schöner hätte das Wechselspiel zwischen Gottesdienst-Disziplin und anschließender fröhlicher Ausgelassenheit sein können wie beim 40. Alm-Kirta auf der Doagl-Alm. Der Festtag begann wie vor vier Jahrzehnten am damals von der Familie Sattlberger aufgestellten Feldkreuz mit einem Gottesdienst. Ortspfarrer Gilgenrainer und die Samerberger Musikkapelle verliehen der Feier einen festlichen Charakter am sogenannten „Frauentag“, der als Hochfest der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel in Bayern einen hohen Stellenwert genießt.

Zum Abschluss segnete Pfarrer Gilgenrainer die vielen mitgebrachten Kräuter und Blumen wie es am Festtag „Maria Himmelfahrt“ der Brauch ist. Alsdann gab Pfarrer Gilgenrainer noch bekannt, dass am 18. August die feierliche Weihe der neuen Kirchenorgel von Törwang mit anschließendem Pfarrfest auf dem Dorfplatz und mit abendlichem Orgelkonzert ist.

Nach dem kirchlichen Teil kam es noch zu einem lang anhaltenden gemütlichen Teil. Zahlreiche Gesangs- und Musikdarbietungen, Trachtler und Goaßlschnalzer und kulinarische Genüsse kamen zusammen, um in guter alter Tradition den Doagl-Alm-Kirta zu feiern. Viele Besucher gratulierten Sepp Sattlberger und seiner Familie für die großen Vorbereitungen und zeigten sich beim Brotzeitstand gerne geduldig, wenn es aufgrund der vielen Besucher einmal zum Warten kam. 

Fotos: Hötzelsperger 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002