derChiemgauer.de

Beitrag

Staatsminister Huber trifft in Prien auf hoch-motivierten und jungen CSU-Ortsverband
Bei der CSU und insbesondere in Prien hat die Jugend eine Chance

Prien (hö) 20.07.02 -  „Bei der CSU und insbesondere in Prien hat die Jugend eine Chance“, mit dieser Feststellung gratulierte Bayerns Staatsminister Erwin Huber dem Priener CSU-Ortsverband zu seiner Stärke. Wie der neue Vorsitzende Andi Neuer vorher in seiner Begrüßung mitteilen konnte, ist der CSU-Ortsverband Prien der mitgliederstärkste im Landkreis Rosenheim und das überdurchschnittlich junge Führungs-Team der Vorstandschaft fühlt sich hoch motiviert. Dies war auch Erwin Huber, der Leiter der Staatskanzlei. Nach dem vielbeklatschten Einzug zu den Klängen des „Bayerischen Defiliermarsches“ der bestens aufspielenden Priener Blasmusikanten stimmte Erwin Huber auf die bevorstehenden Bundestagswahlen ein. „Wir haben Edmund Stoiber auf die Transferliste gesetzt, weil wir einen bundesdeutschen Gewinn wollen“, so Huber. Die Bewahrung der bayerischen Eigenart bei gleichzeitiger Beachtung der globalen Entwicklungen nach dem Motto „Tradition und Fortschritt“ ist für Minister Huber eine weitere Voraussetzung für politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfolg. Zu den zahlreich versammelten Parteifreunden und politisch Interessierten aus den Reihen der Einheimischen und Gäste in der voll besetzten Halle der Stippelwerft sprach auch noch der Bernauer Wolfgang Zeitlmann als Abgeordneter ein Grußwort.

Foto: Hötzelsperger

Minister Huber bei der Ankunft am Chiemsee und einmal in der Halle der Stippel-Werft

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002