derChiemgauer.de

Beitrag

Samerberger erhalten neue Kirchenorgel um 250.000 Euro
Am 18. August Feier mit Festgottesdienst, Pfarrfest und Konzert

Samerberg (hö) 18.07.02 -  Dem Gotteshaus „Maria Himmelfahrt“ in Törwang und der gesamten Pfarrei vom Samerberg stehen klangvolle Ereignisse bevor. Nach langen Vorarbeiten wird es am Sonntag, 18. August zur feierlichen Einweihung der neuen Kirchenorgel kommen. Wie Pfarrer Georg Gilgenrainer mitteilte, kann aufgrund der gut voranschreitenden Arbeiten an diesem Tag das Fest in Verbindung mit dem nachgeholten Kirchenpatrozinium (15. August)  gemeinsam gefeiert werden.

Auch wenn zur Finanzierung der rund 250.000 Euro teuren Orgel noch ein paar Lücken bestehen, kann an die Einweihung nunmehr gedacht werden. In der jüngsten Sitzung des Pfarrgemeinderates vereinbarte man zudem, der Einweihung am  selben Tag noch ein abendliches Kirchenkonzert folgen zu lassen. Orgelbaumeister und Restaurator Alois Linder aus dem nahen Nussdorf am Inn will das Seinige auch dazu tun, damit zum 18. August alle Arbeiten fertig sind. Mit den Geländer- und Treppen- sowie mit den Kirchenmaler- und Fassaden-Arbeiten zur Abrundung eines neuen Orgel-Bildes ist man derzeit emsig beschäftigt. Kaum ein Wochentag, an dem die Arbeiter nicht aus und ein gehen bei der Törwanger Kirche. Besonders erwartungsvoll sind die Organisten Wast Unterseer, Hannes Brucker und Pia Hausner. Sie freuen sich auf die Präsentation der Orgel und setzen ihre Hoffnungen auf die bewährten Handwerkskünste der Nußdorfer Spezialfirma. Bei einem Besuch der arbeitenden Orgelbauer erzählt Alois Linder, dass die ersten der insgesamt 20 Register schon spielbereit sind. „Da wird man sich auf einen ganz besonders schönen Klang freuen dürfen, denn die insgesamt 1.246 Pfeiffen werden allesamt auf den herrlichen Klangkörper der Törwanger Pfarrkirche ab- und eingestimmt werden“, so Alois Linder. Verwendet hat der Orgelbauer für die Erstellung der verschiedenen Orgelteile ein in bestimmten Wintertagen geschlagenes Fichtenholz, das vom „Wagner von Ried“, also aus Samerberger Wäldern gestiftet worden ist. Ein weiter notwendiges sowie recht mildes und fein gewachsenes Eichenholz kam aus dem Spessart. Die Metall-Pfeiffen erhielten noch eine 70prozentige Zins- und eine 30prozentige Blei-Legierung.  Jede der vielen Pfeifen muß nach den Staub-, Schleif- und Malerarbeiten einzeln intoniert werden. Etwa 4.000 bis 4.500 Arbeitsstunden werden vergangen sein, wenn das Werk fertig ist.

Orgelbaumeister Alois Linder und Michael Gartner als Orgelbauer sind derzeit stark mit der Fertigstellung beschäftigt. Nachdem die bisherige Orgel mit mechanischer Tonsteuerung als nicht mehr reparatur-geeignet begutachtet wurde, entschloss man sich in Abstimmung mit dem Nußdorfer Unternehmen, eine pneumatische Orgelanlage anzuschaffen. Auf diesem Spezialgebiet konnte Linder mit seinen insgesamt sieben Beschäftigten und aufgrund hervorragender Referenzen aus dem gesamten oberbayerischen Wirkungskreis das Vertrauen von Pfarrer, Pfarrgemeinderat und Pfarrangehörigen gewinnen. Seither wird fleißig gebaut und von allen Seiten konstruktiv zusammen gearbeit. Viele Spenden und Spendenaktionen haben es ermöglicht, dass die Verwirklichung der neuen Orgel in relativ kurzer Zeit möglich war. Auch aus diesem Grunde freuen sich zahlreiche Beteiligte und Samerberger auf den 18. August. Nach dem Fest-Gottesdienst mit Segnung der neuen Orgel wird noch am nahen Törwanger Dorfplatz ein Pfarrfest mit Standkonzert der Samerberger Musikkapelle gefeiert. Am Abend ist dann die Orgel-Präsentation mit Konzert, das die Klangvielfalt des neuen Instrumentes demonstrieren soll.

Foto: Hötzelsperger – bei den aktuellen Arbeiten an der Orgel

  1. Michael Gartner am Spieltisch (mit Orgel und einmal mit Blick in das Kircheninnere)
  2. Alois Linder inmitten seiner Orgel bei der Arbeit

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002