derChiemgauer.de

Beitrag

Züchterischer Aufwärtstrend
Ehrungen für züchterische Erfolge bei der Viehzuchtgenossenschaft Rosenheim-Ost (VZG RO-Ost)

Hittenkirchen (hö) 15.01.03 – Endlich wieder etwas gestiegene Kälber- und Zuchtviehpreise sowie erhöhte Auftriebszahlen zum Traunsteiner Viehmarkt für die insgesamt 152 Mitglieder der Viehzuchtgenossenschaft Rosenheim-Ost waren die wichtigste Zahlen-Botschaft bei der Jahresversammlung der Genossenschaft im Trachtenheim von Hittenkirchen. Neben dem züchterischen Aufwärtstrend waren Ehrungen, die diesen erfreulichen Umstand noch verdeutlichten sowie die hohe Wertschätzung seitens vieler Fachleute und Ehrengäste ein weiterer Beweis der intakten Gemeinschaftsarbeit innerhalb der heimischen Landwirtschaft.

Vorsitzender Johann Heubl freute sich in seiner Begrüßung über den starken Zusammenhalt innerhalb der Viehzuchtgenossenschaft. Als Ehrengäste hieß er willkommen stellvertretenden Landrat Lorenz Kollmannsberger, Georg Soyer als stellvertretenden Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, Dr. Wilhelm vom Veterinäramt, Dr. Seubert vom Tiergesundheitsdienst, Dr. Lampeter von der Meggle-Besamungsstation, Zuchtleiter Hans Gemma vom Zuchtverband Miesbach, stellvertretenden Vorsitzenden Hubert Hartl vom Zuchtverband Traunstein, Franz Steindlmüller als Vorsitzenden des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern, Fritz Pilsl von der Arbeitsgemeinschaft Süddeutscher Rinderzüchter, Dr. Rudolf Binser als ehemaligen Zuchtleiter des Zuchtverbandes Traunstein sowie Ehrenvorsitzenden Christian Kaufmann aus Giebing. Balthasar Bichl als Vorsitzender des Zuchtverbandes Miesbach brachte in seinem Grußwort die Verbundenheit mit der Viehzuchtgenossenschaft Rosenheim-Ost zum Ausdruck. Anerkennung fanden der Kassenbericht von Herbert Rothmayer und der Schriftführerbericht von Peter Hötzelsperger. Den Ausführungen der Kassenprüfer Hans Rummelsberger und Wast Bauer folgte die Vorstandschaftsentlastung.

Ehrungen für züchterische Erfolge

Für Erfolge bei der Bundesfleckviehschau im norddeutschen Alsfeld konnten Vorsitzender Johann Heubl aus Oberhamberg, Hubert Hamberger aus Wall und Hans Mayer aus Zacking mit einer Urkunde und mit einem Wirtshaus-Gutschein geehrt werden. Gleiches bekam Johann Breu aus Brannenburg für seine Leistungen im Rahmen der Schau der Arbeitsgemeinschaft Fleckvieh Oberbayern in Miesbach. Die Ehrungen nahmen Hubert Hartl vom Rinderzuchtverband Traunstein und Zweiter Vorsitzender Christoph Kaufmann von der VZG Rosenheim-Ost vor. Dieser sagte Vorsitzenden Heubl noch ein Extra-Vergelt´s-Gott für dessen umsichtige und zielorientierte Genossenschaftsführung. In guter Tradition wurde die Jahresversammlung in enger Abstimmung mit dem Rinderzuchtverband Traunstein und mit dem Milcherzeugerring Miesbach mit vier Fachvorträgen verbunden. Dr. Rudolf Maierhofer aus Traunstein berichtete zu Aktuellem zur Zuchtwertschätzung und Vermarktung, Jakob Pfanzelt vom Milcherzeugerring Miesbach sprach über Aktuelles aus der Milchleistungsprüfung, Uli Stöhr vom Rinderzuchtverband Traunstein berichtete zu aktuellen Stieren der Besamungsstationen und Hubert Hartl gab den Rechenschaftsbericht des Zuchtverbandes Traunstein ab. Nach einer nur kurzen Diskussion wurden die Bäuerinnen und Bauern mit dem Wunsch, dass Gesundheit in den Familien und Glück im Stall im gerade begonnenen Neuen Jahr herrschen mögen, wieder in ihre Haus- und Hofarbeit entlassen.

Foto: Hötzelsperger – Ehrungen bei der Viehzuchtgenossenschaft Rosenheim-Ost: von links: Hubert Hartl vom Rinderzuchtverband Traunstein, VZG-Vorsitzender Johann Heubl, Johann Breu, Hubert Hamberger, Hans Mayer und Zweiter VZG-Vorsitzender Christoph Kaufmann.

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002