derChiemgauer.de

Beitrag

Weltraum-Experte feierte 95. Geburtstag in Aschau i. Chiemgau
An der Apollo-11-Mission schwer engagiert

Aschau (hö) 03.02.03 –   Seit elf Jahren verbringt Hans Weickardt seinen Ruhestand in der Prientalgemeinde Aschau i. Chiemgau. Ehe er mit seiner Ehefrau Carmen dieses Domizil ganz in der Nähe seiner Schwester bezog, zog es den gebürtigen Rheinländer aus Bonn in die weite Welt hinaus. Gemeinsam mit seiner französischen Frau spricht Hans Weickardt die englische, französische, spanische und natürlich auch die deutsche Sprache. Von dieser Internationalität der Verständigung konnte sich auch Bürgermeister Kaspar Öttl anlässlich des 95. Geburtstages des rüstigen Hans Weickardt überzeugen. Aber nicht nur davon, sondern auch von dessen besonderen Berufsleistungen in der amerikanischen Raumfahrt erfuhr der Bürgermeister Interessantes.

Ehe der Jubilar von seinen Tätigkeiten in Amerika erzählte, übergab Bürgermeister Kaspar Öttl einen persönlichen Brief des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber. Zusammen mit den Glückwünschen gab es auch noch eine Silbermedaille mit dem Bildnis der Patrona Bavariae zum hohen Geburtstag. Auch von der Gemeinde Aschau bekam Hans Weickardt ein Präsent. „30 Jahre waren wir in den USA. Als Diplom-Ingenieur im Flugzeugbau war ich an der Apollo-11-Mission schwer engagiert. Für die erfolgreiche damit verbundene Mondlandung am 20. Juli 1969 wurde ich mehrfach ausgezeichnet“, so der Jubilar, der vor fünf Jahren zum 90. Geburtstag einen Dank-Brief vom damaligen amerikanischen Präsidenten Bill Clinton erhielt. Mit Stolz erzählt Weickardt von seinem damaligen Chef Werner von Braun, vom Mond-Erfolg des Astronauten- und Techniker-Team im Raumfahrt-Zentrum Houston und von der Urkunde „Man of the Moon“. Umso betroffener zeigte er sich zwei Tage nach dem aktuellen Columbo-Unglück mit sieben tödlich verunglückten Astronauten. „Schrecklich, einfach schrecklich“, so die Reaktion des Experten auf die Katastrophe im Weltraum. Nach seinem Ruhestand hat sich Weickardt mit seiner neuen Heimat Aschau stark angefreundet. Auch wenn die regelmäßigen Gottesdienstbesuche nicht mehr so möglich sind, macht er sich noch oft auf zu Aschauer Spaziergängen. Besonders gerne hält er Kontakt mit seiner Tochter Elena, die in Amerika große Karriere als Fregatten-Kapitän machte. Mit seiner Frau Carmen und mit den lieb gewordenen Nachbarn in der Engerndorferstraße sowie mit weiteren Gratulanten von Kirche und Freundeskreis gab es einen festlichen Geburtstag im Hause des Jubilars.

Foto: Hötzelsperger

Bürgermeister Kaspar Öttl führte eine angeregte Unterhaltung mit Hans Weickardt, einem Weltraum-Experten, der auch bei der Mondlandung 1969 eine verantwortungsvolle Rolle spielte.

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002