derChiemgauer.de

Beitrag

10 Jahre Gaujugendgruppe
Zwei Stunden buntes Programm, gestaltet von den aktiven Mitgliedern der Gaujugendgruppe.

Frasdorf (reh) 17.05.03 - Die Gaujugendgruppe des Chiemgau-Alpenverbandes feierte ihren zehnten Geburtstag und alle, alle kamen zur Feier in die Frasdorfer Lamstoahalle. Die ehemaligen Mitglieder der Gaujugendgruppe, trachtlerische Prominenz aus dem Chiemgau, vom Inngau, vom Gauverband I und von der Bayerischen Trachtenjugend sahen zwei Stunden ein buntes Programm, gestaltet von den aktiven Mitgliedern der Gaujugendgruppe.

Vor zehn Jahren fasste der Gaujugendleiter des Chiemgau-Alpenverbandes Jakob Steiner die Besten der Jugendpreisplattln im Gau erstmals in einer eigenen Gruppe zusammen und schuf damit einen neuen Anreiz für die jungen Plattler zwischen 13 und 17 Jahren. Zu dieser ausgewählten Gruppe zu gehören, ist schon etwas besonderes und so strengten sich die Buam und Dirndl besonders an, um zu diesem Kreis der Besten zu gehören. Viele schafften es danach - ohne weitere Umwege - einen Platz in der Gaugruppe des Chiemgau-Alpenverbandes zu erringen und machten erfolgreich bei den Gaupreisplattln des Verbandes in der Spitzenklasse mit. Bei zahlreichen Veranstaltungen im Gau und auch außerhalb der Chiemgauer Grenzen bewies die Gaujugendgruppe in den vergangenen zehn Jahren ihr Können.

Zum Jubiläumsabend überraschten die Buam und Dirndl der Gaujugendgruppe ihren Jugendleiter mit einem Programm, das sie ausschließlich mit eigenen Kräften bestritten, lediglich Ansager Sepp Furtner aus Prien stammte nicht aus den eigenen Reihen. Seppi Thaurer und Andreas Hamberger zeigten als Prientalbläser ihr Können auf dem Flügelhorn, Michi Memminger, Susanne Moka, Elisabeth Weber und Korbinian Häusler präsentierten sich als Stubenmusi, Elisabeth Weber dazu mit einem Solo auf der Harfe. Die drei Berger Dirndl aus Bernau brachten ihre Lieder und Elisabeth Osterhammer, Katrin Hötzelsperger und Katrin Daxenberger spielten auf Querflöte, Geige und Gitarre. Andi Scheck, Seppi Stein, Christina Ranftl, Frank Simon und Thomas Praxl zeigten als Aschauer Ziachmusi, dass mit ein paar Ziehharmonikas, einem Bariton und Gitarrenbegleitung sofort eine gute Musik zusammenkommt.

Aber in ihrem ureigenen Element waren die Buam und Dirndl dann als Plattler und Dreherinnen: zusammen zeigte die Gaujugend den Aschauer Marsch, die Sternpolka und das Mühlradl, besser hätte das an diesem Abend wohl auch die Gaugruppe nicht hingebracht. Ansager Sepp Furtner kommentierte - gewandt an den langjährigen Spitzenplattler und Gausieger Hans Stockinger - die Leistungen: „Hans, jetzt können wir aufhören, die Buam haben wieder eine Freude am Plattln“! Die Musikkapelle Wildenwart unter der Leitung von Musikmeister Sepp Fischer begleitete die Buam und Dirndl bei ihren Aufführungen.

Die Gaujugendgruppen des Inngaus und des Gauverbandes I feierten gemeinsam mit ihren Freunden, der Vorsitzende der bayerischen Trachtenjugend Klaus Reitner gratulierte dem Chiemgau-Alpenverband zu dieser Jugend und zu dieser Veranstaltung. Gauvorstand Sepp Schmid dankte Jakob Steiner für seine Arbeit, seit mittlerweile 20 Jahren wirke er im Chiemgau-Alpenverband als Gaujugendleiter. Die Leistungen der Gaujugendgruppe zeigten, dass es in der Jugendarbeit trotz des Zeitgeistes der den Trachtenvereinen ins Gesicht blase, durchaus Erfolge geben könne. Wenn man die jungen Leute fordere, so seien sie zu hervorragenden Leistungen fähig und bereit, so Gauvorstand Schmid. Besonders dankte er den Eltern der Jugendlichen, die die Teilnahme an den Proben und Veranstaltungen zwischen Höhenmoos, Amerang, Reit im Winkl und Staudach ermöglichten. Schließlich habe man mit 17 noch keinen Führerschein und sei auf den Fahrdienst anderer angewiesen.

Foto: Rehberg

1.)   Gaujugendleiter Jakob Steiner im Kreis der Gaujugendgruppe

2.)   Bei der Sternpolka – die Gaujugendgruppe des Chiemgau-Alpenverbandes

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002