derChiemgauer.de

Beitrag

Rosenheimer Bauernherbst
Zwischen Chiemsee, Inn und Mangfall bietet er eine Vielfalt an Angeboten vom 15. September bis 6. November

Gemeinsam für den Bauernherbst aktiv von links: stellvertretende Landrätin Marianne Steindlmüller, Vereins-Vorsitzender Sebastian Friesinger, Landesbäuerin Annemarie Biechl, Zweiter Vorsitzender Hermann Roth. Landkreis (hö) 12.09.05 – Bäuerliches Brauchtum, traditionelle Feste, Spezialitäten aus der Region und kulturelle Erlebnisse stehen im Mittelpunkt des heurigen Rosenheimer Bauernherbstes. Dieser ist eine Symbiose für Landwirtschaft, Handwerk, Handel und Tourismus. Verantwortliche aus all den genannten Bereichen haben sich zusammengetan, um gemeinsame Ziele zugunsten der heimischen Anbieter und Produkte zu erreichen. Der Rosenheimer Bauernherbst dauert vom 15. September bis 6. November.

Bild von links: BBV-Kreisobmann Sepp Ranner, Sonnleitner, Biechl, FriesingerFederführend bei den vielfältigen Aktivitäten des Rosenheimer Bauernherbstes sind der Verein zur Förderung der Regionalentwicklung im Raum Rosenheim e.V. und der Bayerische Bauernverband in engem Schulterschluss mit den regionalen Tourismusverbänden Wendelstein und Chiemsee, mit der Anbietergemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof“ sowie mit Partnern aus der freien Wirtschaft. Gemäß dem Motto „Aus der Region – für die Region“ sollen heimische Produkte auf dem kurzen Wege vom Erzeuger zum Verbraucher gelangen. Außerdem soll die Bewusstseinsbildung für das heimische Kulturgut geschärft werden. Schließlich gilt der Landkreis Rosenheim als einer der schönsten in ganz Deutschland und er ist intensiv geprägt von Landwirtschaft, Gastronomie und Tourismus. Um diese Bereiche noch enger miteinander zu verbinden und die bestehenden bäuerlichen, kulturellen und traditionellen Herbst-Veranstaltungen noch transparenter zu machen, wurde im Jahr 2003 der Rosenheimer Bauernherbst gegründet. Eine seiner Hauptaufgaben ist es, die Veranstaltungsvielfalt in einem handlichen Prospekt zusammenzustellen. Erhältlich ist der kostenlose Kalender inzwischen bei allen 46 Gemeinden des Landkreises Rosenheim, bei den Verkehrsämtern, bei allen Volks- und Raiffeisenbanken sowie bei weiteren Partnern der Aktion. Die Informationen auf 50 Kalenderseiten sind auch im Internet unter www.bauernherbst.de zu finden.

Landesbäuerin Annemarie Biechl ist Schirmherrin

Kirtanudeln einer Bäuerin...Als Schirmherrin des Rosenheimer Bauernherbstes und als Landtagsabgeordnete ist Annemarie Biechl vom Bayerischen Bauernverband hoch erfreut über die Gemeinschaftsaktion von Bauern, Wirten, Touristikern und Firmen. Die Landesbäuerin schreibt in ihrem Grußwort wie folgt: „Altbayern ist, seit es besteht, ein Bauernland gewesen: städtearm seit der Zeit, da die alten ummauerten Römer- und Keltensiedlungen in den Unruhen der Völkerwanderungen zerfielen, städtearm während des ganzen Mittelalters – bis zum heutigen Tag. Welche Wonne, die Augen schweifen zu lassen über das alte Land, über die lieblichen Wiesenhügel und die dunklen Forste“, schrieb vor einigen Jahrzehnten einmal der frühere Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Karl Alexander von Müller. Was läge deshalb näher, als in unserer heutigen Zeit, in der auch in Altbayern immer mehr Menschen nicht mehr auf dem Land leben dürfen, unsere reichen bäuerlichen Traditionen und –nicht zu vergesse- unsere kulinarischen Schmankerl im Rahmen einer vielfältigen Veranstaltungsreihe zu präsentieren? Ich freue mich deshalb sehr, dass der Rosenheimer Bauernherbst heuer bereits zum dritten Male stattfindet und danke allen, die an seiner Konzeption und Durchführung beteiligt sind, sehr herzlich. Ich bin sicher, dass wieder zahlreiche Besucherinnen und Besuche seine Veranstaltungen besuchen werden und wünschen auch Ihnen dabei viel Freude!“, so Annemarie Biechl, Landesbäuerin und Schirmherrin des Rosenheimer Bauernherbstes.

Breite Palette eines reichen Herbst-Angebotes

Auch eine zünftige Musi darf nicht fehlen..Offiziell beginnt der Rosenheimer Bauernherbst mit dem Schluss des Rosenheimer Herbstfestes. Einige Veranstaltungen sind Heilkräutergarten-Führungen im Garten des alten Schulhauses von Sachrang (mittwochs um 10 Uhr), geführte Wanderungen auf die Chiemsee-Inseln oder durch die Westerbuchberger Kirche, Angebote der heimischen Gastronomie, Schlossführungen auf Hohenaschau, Der Besuch von Bauernhöfen mit Hofbesichtigungen, Bergmessen, der Rosenheimer Bauernmarkt, der jeden Donnerstag in Bruckmühl angeboten wird, erheiternde Gastspiele des Chiemgauer Volkstheaters, Radltouren, Standkonzerte und Heimatabende, der jeden Freitag stattfindende Rotter Bauernmarkt, eine Mondscheinfahrt am Freitag, 16. September mit der Nostalgie-Zahnradbahn auf den Wendelstein, die Gewährung von Einblicken in die Handwerkskunst des Filzen, eine Tierschau am Samstag, 17. September in Bad Aibling, am selben Tag der Samerberger Bauernmarkt in Grainbach, ein Trachtenjugendtag am Sonntag, 18. September im Bauernhausmuseum Amerang oder am gleichen Tag die Bayerisch-Tirolerische Wallfahrt zur Ölbergkapelle nach Sachrang. Viele weitere Termine und Ereignisse sind aufgelistet in der Broschüre, die dank der Unterstützung folgender Firmen kostenlos abgegeben werden kann: Volks- und Raiffeisenbanken in der Stadt und  im Landkreis Rosenheim, Flötzinger Bräu Rosenheim, Logo BauernherbstAuer-Bräu Rosenheim, OVB-Medienhaus, ORO Fruchtsäfte Rohrdorf, Maxlrainer Brauerei, Molkerei Meggle, Wirtschaftlicher Verband Rosenheim, Freilinger & Geisler in Rosenheim, Baywa, Uwe Hog vom Samerberg (creative media), Bayerischer Bauernverband, Trachten Unterseher, Molkerei Bauer, Molkerei Danone, Firma Alpenhain und City-Autopartner. Im Heft zu den Veranstaltungen des Rosenheimer Bauernherbstes sind auch die Angebote aus den Gemeinden des Landkreises Traunstein enthalten, die dem Tourismusverband Chiemsee angehören. Nähere Informationen zum Rosenheimer Bauernherbst gibt es beim Bayerischen Bauernverband in Rosenheim, Telefon 08031-8091810.

Anton Hötzelsperger

Foto: Hötzelsperger

Auch BBV-Präsident Gerd Sonnleitner ist von der Güte der Aktion zum Rosenheimer Bauernherbst überzeugt.. 

Nähere Infos: Bayerischer Bauernverband, Tel. 08031-8091810.

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002