derChiemgauer.de

Beitrag

Schönes Feldkreuz für 37. Bezirkslandjugendtag in Prien
Von Jungbauernschaft restauriert

Prien (hö) 2.7.05 – Als sich die Jungbauernschaft von Prien vor einigen Jahren anschickte, sich um die Ausrichtung des Bezirkslandjugendtages in Prien zu bewerben, da nahm die Vorstandschaft gleich zu Beginn Kontakt mit dem Bauern Martin Mayer auf. Schließlich galt es, für das große Fest, das am kommenden Wochenende gefeiert wird, die nötigen Grundstücksflächen zu sichern. Bei diesen Gesprächen kamen die Jungbauern und Martin Mayer auch auf ein schönes Feldkreuz am Eingang zum Eichental zu sprechen. Schnell einigte man sich, dass dieses Kreuz zum zehnjährigen Jubiläum der Jungbauernschaft und zum großen Fest wieder hergerichtet werden soll. Nun konnte es nach vielen Arbeiten wieder aufgestellt werden. Das Eichenholz stiftete Hans Fischer von der Firma Rinser in Kaltenbach, die Schreinerarbeiten übernahm Peter Stephan mit Unterstützung von Bene Fischer, für die künstlerische und malerische Ausgestaltung sorgte Sebastian Maier und um die Schriften kümmerte sich Sepp Messerer senior. Bei einem Ortstermin dankte Martin Mayer allen ehrenamtlichen Kräften und er stellte das Feldkreuz auch dem Schirmherrn des Bezirkslandjugendtages, Bürgermeister Christian Fichtl und dem Festleiter Ludwig Strohmayer vor. „Das Feldkreuz wurde vor rund 60 Jahren von meinem Onkel, dem Holzbildhauer Josef Mayer aus Regensburg gesschaffen“, so Martin Mayer. Dank der handwerklichen Künste und dank der passenden Bepflanzung soll das Feldkreuz fortan eine Stelle der Besinnung und ein Zeichen der Dankbarkeit sein.

Foto: Hötzelsperger

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002