derChiemgauer.de

Beitrag

 Förderkreis Hotel und Gaststätten e.V. fordert und fördert mehr Qualität im heimischen Gastgewerbe und Tourismus
Über 100 Teilnehmer bei ganztägigem und grenzüberschreitendem Intensivseminar im Kloster Seeon

 Seeon (hö) 15.11.05 – Mehr Qualität auf allen Gebieten des Innen- und Außenmarketings sind der Schlüssel zu mehr Erfolg in der Tourismus- und Gastronomie-Wirtschaft. Davon ist der Förderkreis Hotel & Gaststätten mit Sitz in Traunstein überzeugt. Zu dessen inzwischen viertem Forum für Gastgeber und Touristiker für die bayerisch-Salzburger Region unter dem Motto „Qualität verbessern – Zukunft sichern!“ kamen gut 100 Verantwortliche aus der Tourismusbranche in das Kultur- und Bildungszentrum nach Seeon.

Ehe das ganztägige Intensiv-Seminar mit namhaften Referenten begann, hieß Förderkreis-Vorsitzender Hans Reiter auch namens des Bezirkes Oberbayern und des Bildungszentrums die Teilnehmer willkommen. Sein besonderer Gruß galt Georg Osterhammer als Vertreter der Industrie- und Handelskammer München-Oberbayern, den stellvertretenden Vorsitzenden des Tourismusverbandes Chiemgau Martin Haßlberger aus Ruhpolding und Hans Klauser aus Siegsdorf sowie Gabi Deml, Geschäftsführerin der Berchtesgaden-Tourismus-GmbH. Wertvolle Informationen und aktuelle Entwicklungen und Markttrends in der Tourismusbranche hatten die Referenten parat, die vor allem „Hilfe zur Selbsthilfe“ mit ihren Vorträgen anbieten wollten. Folgende Themen wurden ausführlich vorgetragen und diskutiert: „Unternehmerische Vision mit Gefühl – Feng Shui als Basis für kostensparende Qualitätsverbesserung“ von Erwin Karl (Architektur & Feng Shui Consulting), „Vitalenergetischer Quantensprung zum Erfolg – Raumdynamik, Baubiologie & Geomatrie in Hotellerie und Gastronomie“ von Dipl. Biol. Pamela Jentner (Institut für Ehtologie & Baubiologie in Freising), „Mit Dientleistung zum Erfolg – Fokussierung auf die Kernzielgruppe“ von Marc Sielhöfer (Direktor Corbin Business-Hotel), „Alles Wellness – oder was? – Wie auch kleine Betriebe mit wenig Aufwand zum Wohlfühlen ihrer Gäste beitragen können“ von Hildegard Dorn-Petersen (Geschäftsführerin im Deutschen Wellnessverband), „Alpine Gastgeber – Marketingoffensive für zukunftsorientierte Familienbetriebe gefördert aus Mitteln der EU“ von Brigitte Hainzer (Projektmanagement Alpine Gastgeber), „Gut budgetiert in das Marketing der Zukunft – Multiplikatoren auf dem Weg zum Qualitätsbetrieb und hin zu begeisterten Gästen“ von Dörte Mäder (MÄDER CONSULTING) und von Uwe Thieme (THIEME Projektmanagement), „Bayern Tourismus Marketing – Qualitätsstandards, Produktlinien und Beteiligungsmöglichkeiten“ von Martin Spanting (Produktmanagement BayTM) und „Mozartjahr 2006 – 250. Geburtstag Mozarts, Mozartradweg: Aktivitäten, Veranstaltungen und wie können Gastronomie und Hotellerie davon profitieren“ von Oswald Pehel (Chiemgau Tourismus e.V.).

Das Resümee für Hans Reiter vom Förderkreis nach der Tagesveranstaltung war eindeutig: „Zur notwendigen Qualitätsverbesserung kann jeder vielfältig tätig werden“, so Reiter, der noch besonders den Partnern des Förderkreises und den verschiedenen Firmen für das Ambiente und für die passende Verpflegung dankte.

Foto: Hötzelsperger

Sorgten mit ihren Qualitätsvorträgen für Aufmerksamkeit in Seeon: von links: Marc Sielhöfer (Business-Hotel), Hildegard Dorn-Petersen (Wellnessverband), Brigitte Hainzer (Alpine Gastgeber), Johann Reiter (Förderkreis Hotel & Gaststätten), Pamela Jentner (Institut für Ethologie & Baubiologie) und Erwin Karl (Feng Shui).

Weitere Informationen: Johann Reiter, Telefon 0171-9706666 oder www.foehoga.de

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002