derChiemgauer.de

Beitrag

Frasdorfer Doppelsieg bei Gaudirndldrahn
Chiemgau-Alpenverbandes in Prien a. Chiemsee im Rahmen seiner 110-Jahr-Feier im Festzelt

Prien (hö) 10.07.05 – 55 Dirndl aus den 23 Trachtenvereinen des Chiemgau-Alpenverbandes beteiligten sich am diesjährigen Gaudirndldrahn, das vom Priener Trachtenverein im Rahmen seiner 110-Jahr-Feier im Festzelt abgehalten wurde. Dabei konnte der Trachtenverein „D´Lamstoana“ Frasdorf mit Monika Kink und Elisabeth Weber vor ihrer Trachtenkameradin Kathrin Bauer aus Sachrang einen Doppelsieg erzielen. Gauvorstand Ludwig Entfellner aus Unterwössen würdigte in seiner Ansprache das harmonische Zusammenwirken im Sinne bester Brauchtumspflege.

Eingangs freute sich Klaus Löhmann als Priener Trachtenvorstand in seinem Grußwort, dass das von den Jungbauern noch stehengebliebene Festzelt so gut besetzt war. Unter den interessierten Besuchern waren auch Marianne Steindlmüller als stellvertretende Landrätin von Rosenheim sowie Gäste aus den benachbarten Gauverbänden. Die musikalische Begleitung des Drahns und Plattelns übernahmen die „Trautersdorfer Musikanten“.

Die Gauvorplattler Peter Reiter aus Niederaschau und Christian Lackerschmid aus Bernau sowie Dirndlvertreterin Irmi Prankl aus Frasdorf hatten zusammen mit den Priener Gastgebern beste Vorarbeit geleistet. Nach den Bewertungen der sechs Preisrichter und den Auswertungen des Festbüros unter der Leitung von Gauschriftführerin Inge Hartl aus Übersee kam es zu folgenden Ergebnissen: 1. Monika Kink aus Frasdorf (77.8 Punkte), 2. Elisabeth Weber aus Frasdorf (77.4 Punkte), 3. Kathrin Bauer aus Sachrang (76.6 Punkte), 4. Maria Entfellner aus Unterwössen nach dem Rittern vor Irmi Riepertinger aus Bernau, 6. Marina Bauer aus Sachrang, 7. Elisabeth Moosmüller aus Hohenaschau, 8. Christina Ranftl aus Niederaschau, 9. Birgit Maier aus Schleching, 10. Monika Huber aus Grassau, 11. Monika Hauser aus Reit im Winkl, 12. Kathrin Daxenberger aus Bernau, 13. Stefanie Stroeks aus Hohenaschau, 14. Andrea Thaurer aus Niederaschau, 15. Monika Lackerschmid aus Bernau nach dem Rittern vor Irmi Pertl aus Frasdorf, 17. Andrea Eder aus Bernau, 18. Katharina Angst aus Hittenkirchen, 19. Brigitte Wallner aus Greimharting, 20. Annegret Daxenberger aus Bernau.

Für alle Teilnehmerinnen gab es als Ehrenpreis eine von Irmi Furtner aus Prien mit dem Gauzeichen schön gestaltete Kerze in einer Glasschale. Gauvorstand Ludwig Entfellner dankte dem Priener Trachtenverein, dass er sich heuer innerhalb des Gau-Mottos „Chiemgauerisch Tanzen“ mit drei Veranstaltungen und mit einem Tanz-Referat von Vorstand Klaus Löhmann so stark eingebracht hat. „Das Schuhplatteln und das Dirndldrahn sind ganz typische Formen des Chiemgauer Tanzes und dafür habt ihr wieder Gutes getan“, so der Gauvorstand, der im Zelt der Jungbauernschaft von deren Fest am vergangenen Wochenende den Wahlspruch „Die Jugend ist der Schlüssel für die Zukunft“ auch für die Trachtler in Anspruch nahm. „Wenn wir vor ein paar Wochen gesehen haben, wie sich die zahlreiche Chiemgauer Trachtenjugend im Großen Kursaal von Prien zum gemeinsamen Tanzen eingefunden hatte, dem ist nicht bange um die trachtlerische Zukunft in unserer Heimat“, sagte Ludwig Entfellner weiter. „Haltet das Platteln und Dirndldrahn weiterhin hoch“, war seine abschließende Bitte.

Nach der Preisverteilung spielten die Trautersdorfer Musikanten noch zünftig auf, außerdem zeigten sich die Dirndl und Baum der Gaugruppe noch mit einigen schneidigen Plattlern und Tänzen. Viel Trubel war auch in der Bar, in der mit bayerischer Musik nach dem anspannenden Wettbewerb  mancher Sieg begossen und manche Träne getrocknet wurde. 

Fotos: Hötzelsperger

1.      Die Siegerinnen von links: Elisabeth Weber (Zweite), Monika Kink (Erste) aus Frasdorf und Kathrin Bauer (Dritte) aus Sachrang

2.      Beim Dirndldrahn mit Platteln

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002