derChiemgauer.de

Beitrag

„Klingender Chiemsee“
Mit viel Blasmusik erfreut überaus viele Zuhörer an Land, auf dem Schiff, in der Chiemsee-Bahn sowie auf den Inseln

Chiemsee (hö) 26.09.05 – Herbstliches Paradewetter und über 150 aktiv musizierende Blasmusikanten aus Prien, Bernau, Bruckmühl, Aschau i. Chiemgau und Wildenwart trafen beim diesjährigen „Klingenden Chiemsee“ zusammen.

Ganz zur Freude kam es an verschiedenen Plätzen der Ufergemeinden, in der Chiemsee-Bahn in Prien, auf den Schiffen des Chiemsees sowie auf den Inseln Herren- und Frauenwörth zu feinster, bayerischer Blasmusik. 

Veranstalter der konzertanten Gemeinschaftsaktion war der Bezirk Inn-Chiemgau e.V. innerhalb des Musikbundes Ober- und Niederbayern. Den Auftakt bildeten Standkonzerte der Musikkapelle Prien am Rathausvorplatz von Prien und der Musikkapelle Bernau in Felden beim Gasthaus „Badehaus“.

Bürgermeister Christian Fichtl von der Marktgemeinde Prien freute sich, dass sich die Blasmusikanten in so fröhlicher und musizierender Form  mit eintrittsfreien Veranstaltungen hören lassen.

„Der Klingende Chiemsee soll zeigen, dass die Blasmusik in Bayern vielfältig und gut ist“, so Bezirksvorsitzender Leonhard Eisner in seinen abschließenden Dankesworten.

Wie recht Eisner mit dieser Aussage hatte, zeigten die überaus zahlreichen und recht dankbaren Zuhörer an den unterschiedlichsten Konzertplätzen zu Wasser und zu Lande.

„Eine pfundige Idee und die beste Werbung für Bayern gleichermaßen“, so ein Urlaubsgast, der von so viel bayerischem Musikgut sichtlich überrascht war.

Foto: Hötzelsperger 

Weitere Informationen: Bezirks-Vorsitzender Leonhard Eisner, Telefon (0175) -2400325

 

 

 

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002