derChiemgauer.de

Beitrag

Georg Hackls Auftakt der olympischen Winterspiele 2006 in Bad Endorf
Untersuchung im Sportdiagnostischen Zentrum der Simssee Klinik in Bad Endorf

Bad Endorf 13.05.05 - Zum Abschluss einer einzigartigen Sportlerkarriere will Georg Hackl nochmals zu den Olympischen Winterspielen 2006 nach Turin. Seine durch und durch profihafte Einstellung zum Leistungssport mit der akribischen Vorbereitung auf ein gestecktes Ziel ist gerade für den Nachwuchs vorbildlich. Die Basis seiner hochgesteckten Trainingsziele legt er mit gezielter Sportleistungsdiagnostik in Bad Endorf.

Zu einer optimalen Trainingsplanung und -Steuerung ist das Wissen über den momentanen Leistungsstand unerlässlich. Aus diesem Grunde befindet sich Georg Hackl derzeit zusammen mit dem kompletten Spitzenkader des Bob- und Schlittenverbandes zur leistungsdiagnostischen Untersuchung im Sportdiagnostischen Zentrum der Simssee Klinik in Bad Endorf. Die Doppelolympiasieger und Weltmeister im Doppelrennrodeln Patrik Leitner/Alexander Resch sowie eine Reihe von Nachwuchskaderathletinnen des Deutschen Skiverbandes arbeiten derzeit hier an der Grundlage für ihr zielgerichtetes Training. Muskelkräfte der Extremitäten und des Rumpfes werden Messungen unterzogen, um mögliche Defizite frühzeitig zu beheben und verletzungsfrei auf den Saisonhöhepunkt hin trainieren zu können.

Die Nachwuchsskirennläuferinnen des Deutschen Ski Verbandes absolvieren ein mehrmaliges laktatgesteuertes Ausdauertraining und ein sportartspezifisches Krafttraining, basierend auf neuesten Erkenntnissen der Trainingswissenschaft und Trainingsgerätetechnik.

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002