derChiemgauer.de

Beitrag

Minister Miller dankt für verbürgte Urlaubsqualität auf bayerischen Bauernhöfen
Verleihung von Zertifikaten und Qualitätssiegel im Landkreis Traunstein

 Minister Miller mit den ausgezeichneten BäuerinnenStöffling/Seebruck (hö) 17.05.06  – „Die Landwirtschaft ist die Mutter des Tourismus“ – mit dieser Aussage begann Bayerns Staatsminister Josef Miller eine Feierstunde auf dem Moierhof in Stöffling in der Gemeinde Seeon-Seebruck. Grund der Zusammenkunft in der guten Stube des bereits mehrfach ausgezeichneten Bauernhofes war die Verleihung von Zertifikaten zum Qualitätsmanagementsystem „Urlaub auf dem Bauernhof“ mit Qualitätssiegel „Geprüfter Urlaubsbetrieb nach DIN ISO 9000:2000“.

Dr. Paula Weinberger-Miller von der Bayerischen Landesanstalt für LandwirtschaftBayern gilt als Tourismusland Nr. 1 in Deutschland, fast 100 Millionen Übernachtungen erwirtschaften einen Umsatz von über 7,8 Milliarden Euro pro Jahr. Zehn Prozent aller Übernachtungen finden allein auf den Bauerhöfen statt. „Urlaub auf dem Bauernhof findet immer stärkere Beachtung“, so der Minister. Um sich den steigenden Anforderungen mit Erfolg zu stellen, haben sich inzwischen bayernweit 30 Anbieter freiwillig dazu entschlossen, ein genormtes und geprüftes Prüfsystem einzuführen.

Zugleich wurden in eineinhalb Jahren hofspezifische Leitlinien erarbeitet mit dem Ziel, dass diese einem zufriedenen Gast dienen mögen. Alleinstellungsmerkmale, die Berücksichtigung von Gesundheitstrends sowie ein ruhiger Betriebsablauf waren einige der Kriterien, die es unter der Obhut des Amtes für Landwirtschaft von Traunstein zu erfüllen galt. Dr. Paula Weinberger-Miller von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft sowie Dr. Heike Glatzel vom Prüfinstitut FUTOUR (Umwelt-, Tourismus- und Regionalberatung) erläuterten ihrerseits ihre Beobachtungen und Maßnahmenbegleitungen.

Minister Miller mit Frau Dr. Heike Glatzel von der Fa. FUTOURLetztlich soll die Investition in ein Zertifikat Sicherheit für die Gäste, weniger Stress für die Gastgeber und das ständige Lustgefühl auf Urlaub auf den Bauernhöfen erzielen. Aus dem Landkreis Traunstein konnten sechs Bäuerinnen für ihre Familien und Betriebe die Urkunde mit Siegel aus den Händen des Landwirtschaftsministers in Empfang nehmen: Gastgeberin Susanne Untermayer aus Stöffling, Elfriede Maier aus Luging bei Truchtlaching, Johanna Hartsperger aus Neuötting, Marile Gramsamer aus Ollerding bei Tittmoning, Marianne Holzner aus Rohrigham bei Trostberg und Anni Feuerer aus Pittenhart (Hammerschmiede).

Gute Gastgeber waren die Mitglieder der Familie Untermayer aus Stöffling. Matthias Untermayer stellte nicht nur seinen 60 ha und 50 Kühe sowie 40 Betten umfassenden Milchviehbetrieb vor, sondern auch dem Minister einige kritische Fragen in Bezug auf Förderung und Bürokratismus innerhalb der bayerischen Landwirtschaft und im Vergleich zu den österreichischen Nachbarn. Unter den Gästen befanden sich auch Hans Träg vom Tourismusverband Chiemgau, Irene Träger von der Tourist-Information Seebruck sowie Zweiter Bürgermeister Lorenz Stünn von der Gemeinde Seeon-Seebruck. Abgeschlossen wurde die Feierstunde mit einer Hof- und Hausführung sowie mit einem vitalisierenden Mittagessen.

Foto/s: Hötzelsperger

Weitere Informationen: Landwirtschaftsministerium Telefon 089-2182-2243 oder Familie Untermayer, Telefon 08667-219

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002