derChiemgauer.de

Beitrag

„Gott und Papst sei Dank“
Wie drei kleine Achentaler Trachtenkinder dem Papst begegneten

Chiemgauer Abordnung bei der Autobahn in Bernau vor dem Zustieg zum Bus des Gauverbandes I

Bundespräsident Horst Köhler mit Otto Dufter und den Kindern

 

Ministerpräsident Stoiber im Gespräch mit den Trachtlern

Ministerpräsident Stoiber mit den Kindern

 

Der Papst im Papamobil

Papst Benedikt geht eiligen Schrittes auf die Kinder zu

 

Die drei Kinder übergeben das Blumengeschenk an Papst Benedikt XVI

Papst Benedikt XVI mit Kardinal Friedrich Wetter, Bundespräsident Köhler, Bundeskanzlerin Angela Merkel (etwas verdeckt) und Ministerpräsident Stoiber.

München/Chiemgau (hö) 10.09.06 – Diesen Tag werden Sophie (9), Theresa (8) und Moritz (6) aus Unterwössen im Chiemgau ihr Lebtag wohl nicht vergessen.

Zum Empfang von Papst Benedikt XVI in München überreichten sie diesem einen Blumenstrauß.

Die drei Dufter-Kinder aus dem Achental waren Teil einer Delegation des Bayerischen Trachtenverbandes unter der Leitung ihres Opas Otto Dufter.

Auf die Frage des Papstes, woher denn die Kinder kommen, antworteten sie diesem: „Aus Unterwössen“. Darauf der Papst: „Da war ich schon oft“ und er überreichte den Kindern einen Rosenkranz zum Dank für die Aufmerksamkeit.

Der Papst-Empfang bei der Münchner Residenz war nicht nur für die drei Kinder tief beeindruckend.

Rund 270 Trachtlerinnen und Trachtler, davon 44 Mitglieder des Musikvereins Trauchgau aus dem Oberen Lechgauverband, zeigten auf einer Seite des Eingangsbereiches die Vielfalt bayerischer Trachten und Abordnungen.

Auf der anderen Seite postierten sich rund 300 Gebirgsschützen aus 47 Kompanien und aus fünf Gauen unter der Leitung von Landeshauptmann Karl Steininger.

Papst Benedikt XVI, Ehrenmitglied bei der Tegernseer Kompanie, war sichtlich angetan, als er bei der Ankunft mit dem Papamobil die Trachtler- und Schützenspaliere sah und als er bei der Abreise die Fronten zu Fuß abschritt. „ Gott und Papst sei Dank“ – so drückte eine Trachtlerin ihre Freude über ihr Dabeisein aus.

Bei Kaiserwetter und einer traumhaften Sonnenuntergangsstimmung war es für alle Beteiligten ein außergewöhnliches München-Erlebnis.

„Rom Teil II“ – in diese Kurzform brachte es ein Trachtler. Denn sowohl der Bayerische Trachtenverband als auch der Bund der Bayerischen Gebirgsschützen waren bereits zu einem Audienzbesuch bei Papst Benedikt XVI in Rom.

Nach der abendlichen  Begegnung machten sich die Brauchtumsvertreter wieder auf den Heimweg, denn schon am anderen Tag ganz zeitig in der Früh galt es wieder aufzubrechen, um dann am Gottesdienst teilzunehmen.

Für die Kinder aus dem Achental aber war das große Erlebnis vorerst vorbei.

„Diese Hand habe ich dem Papst gegeben“, so die kleine Sophie stolz mit dem Versprechen, gut auf den Rosenkranz aufzupassen.

Foto/s: Hötzelsperger

 

 

Landesvorsitzender Otto Dufter (li.) und Landeshauptmann Karl Steininger

Otto Dufter begrüßt Bundespräsident Horst Köhler

Kinder beim festlichen Einzug

Minister Thomas Goppel mit den Trachtlern

Kardinal Friedrich Wetter mit den Trachtlern

Minister Thomas Goppel mit den Kindern

Kinder nach der Begrüßung

Die drei Kinder mit dem Rosenkranz

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 10. September 2006