derChiemgauer.de

Beitrag

 Bayerns Trachtler heißen neuen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein willkommen
Spalier im Hofgarten mit vielen persönlichen Kontakten

München (hö) 09.10.07 – Mit einem großen Spalier von gut 600 Trachtlerinnen und Trachtlern aus den 25 bayerischen Gauverbänden hat der Bayerische Trachtenverband Bayerns neuen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein auf seinem Weg von der Münchner Residenz zur Staatskanzlei die Aufwartung gemacht.

Landesvorsitzender Otto Dufter hieß Landesvater Günther Beckstein und Landesmutter Marga Beckstein in den Reihen der Trachtler herzlich willkommen.

Bei vielen Gesprächen mit den Mitgliedern der Trachtenvereine zeigte sich der neue Ministerpräsident sehr verbunden mit den ehrenamtlichen Brauchtumspflegern.

Oft lobte er die Schönheit der Trachten und er fragte nach der Herkunft der Trachtler.

In der Regel kannte er die genannten Gaue, Regionen und Orte. Lediglich bei Hans Stockinger vom Priener Trachtenverein musste er nachfragen als dieser sagte: „I kim aus Hoherting“.

Diesen Weiler nahe von Prien kannte Beckstein bislang noch nicht. Im Anschluss an die Begrüßung des neuen Bayerischen Ministerpräsidenten fanden sich die Trachtlerinnen und Trachtler noch im Münchner Hofbräuhaus zu einer gemütlichen Brotzeit ein.  

Foto/s: Hötzelsperger

1.      Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein wird herzlich von seinen fränkischen Landsleuten begrüßt.

2.      Hans Niller und Ehrenvorstand Anderl Freund (re.) vom Trachtenverein „Die lustigen Wildenwarter“ aus dem Chiemgau wünschen Dr. Günther Beckstein alles Gute in seinem neuen Amt.

3.      Hans Stockinger aus Prien erläutert dem Ministerpräsidenten seine Herkunft aus Hoherting bei Prien.

4.      Marga Beckstein mit Hilde Dufter

Weitere Informationen: Otto Dufter, Tel. 08641-8779

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 20. Oktober 2007