derChiemgauer.de

Beitrag

Maibaum-Freuden zwischen Unterwössen und Bernau
500 Euro und zwei Spanferkel waren die Auslöse für den Baum

 Bernau (hö) 01.05.07 – Ideales Maibaumwetter bescherte der Gemeinde Bernau einen festlichen Tag. Überaus zahlreich waren die Leute am Platz beim und vor dem „Alten Wirt“ zusammengekommen, um dem Geschehen rund um das Aufstellen eines neuen Maibaumes zu folgen.

Der Motorradclub von Unterwössen brachte den hergerichteten, 30,5 Meter langen und von Andreas Winkler gestifteten Baum zurück nachdem die Achentaler den Baum vor einiger Zeit den Bernauer Trachtlern entwendet hatten.

Welche Mühe die Unterwössener für die Aufbewahrung aufbrachten, kam bei den Rückgabeverhandlungen zu Tage.

Im Beisein der Bürgermeister Hans Haslreiter aus Unterwössen und Klaus Daiber aus Bernau einigten sich Motorrad-Club-Vorstand Martin Stocker aus Unterwössen und Trachtenvorstand Hias Schnaiter aus Bernau darauf, die angefallenen Auslagen zu erstatten  und den Baum gemeinsam unter der Leitung von Jakob Müller und Hias Schaiter aufzustellen.

500 Euro und zwei Spanferkel, die zu gegebener Zeit gemeinsam aufgegessen werden sollen, waren die Auslöse für den Baum, der mit Ziachmusik und vom Linner Hans aus Sachrang mit seinen schön heraus geputzten Rössern nach Bernau kam.

Dass den Sachranger Trachtlern kurz vor dem 1. Mai der für Aschau bestimmte Maibaum noch durch geschickte Schlechinger Hände abhanden kam, war ein Glücksfall für die Unterwössener und Bernauer, denn Hans Linner aus Sachrang war nunmehr wieder frei für das Einspannen mit den Pferden.

Am Ortseingang beteiligten sich die Bernauer Blasmusikanten unter der Leitung von Albert Osterhammer am Einzug. Während die zahlreichen Männer das Aufstellen vorbereiteten, zeigten die Blasmusikanten und der Trachtennachwuchs schöne Beispiele ihrer Traditions- und Brauchtumspflege.

Auch die Bernauer Goaßlschnalzer ließen sich hören, so dass die vielen Besucher voll auf ihre Kosten kamen. Nach getaner Arbeit gab es für die vereinbarte Brotzeit und die Bernauer Feuerwehr brachte die schönen Figuren auf dem Maibaum an.

Fotos : Hötzelsperger

 

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

 

 

zurück

derChiemgauerreport
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 05. Juni 2007