derChiemgauer.de

Beitrag

Schwammerlsucher Günter Sperer als Glückspilz
Alpenrose-Wirt vom Samerberg kann von einem 6 kg Schwammerl rund 20 Leute stärken

Samerberg (hö) 23.08.07 – Als Glückspilz konnte sich der leidenschaftliche Schwammerlsucher Günter Sperer aus Achenmühle in diesen Tagen am Samerberg fühlen.

In den weiten Wäldern im Hochriesgebiet fand er ein gut sechs Kilogramm schweres Exemplar der Krause Glucke oder auch „Fette Henne“ genannt. „So einen schweren Pilz habe ich noch nie getragen, ein zweites Exemplar konnte ich gar nicht mehr mitnehmen, wenig später, als ich zurück kam, war es allerdings weg“, so der Pilzkönig.

Der Pilz aus der Gattung der Glucken ist sehr bekömmlich. Aus diesem Grunde hat sich Wirt Florian Lerche als Freund des Schwammerlsuchers gefreut, dass er aus dem Fundstück eine wohlschmeckende Mahlzeit herrichten konnte. Der Alpenrose-Wirt von Grainbach am Samerberg konnte mit dem einzigen Stück rund 20 Leuten eine stärkende Freude machen.

Die Krause Glucke wurde mit Nudeln angerichtet. Unsere Aufnahme zeigt den Glückspilz Günter Sperer mit seinem seltenen Fundstück und mit Alpenrose-Wirt Florian Lerche.

Foto/s: Hötzelsperger

Weitere Informationen: Alpenrose-Wirt Florian Lerche, Tel. 08032-8263

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 20. Oktober 2007