derChiemgauer.de

Beitrag

20 Jahre Baseball in Rosenheim
Baseball gilt gemeinhin als die amerikanischste aller Sportarten.

derChiemgauer (fw) 24.06.2009 - Rosenheim, 17. Juni 2009 -  In den USA ist es sogar mehr als nur ein Sport. Es ist untrennbar mit dem Alltag, der Politik und der Religion verflochten. So rangierte beispielsweise im Präsidentenwahlkampf bei den Wahlkampfberatern das Thema Baseball ganz weit oben. Baseball ist auch weltweit sehr populär. Das 156 Jahre alte Ballspiel ist sogar die drittgrößte Sportart. Weltweit, schätzt die Major League Baseball International (MLBI) spielen rund 40 Millionen Menschen aktiv Baseball. In Deutschland dagegen ist Baseball noch nicht so bekannt, findet aber zunehmend Anhänger. Inzwischen haben sich rund 30.000 Sportler dem Duell zwischen Werfer und Schläger verschrieben. In rund 400 Vereinen üben sie regelmäßig den harten, weißen Ball mit der roten Ledernaht möglichst schnell und weit über den grünen Rasen zu schlagen.

In Rosenheim dagegen hat der Baseball-Sport schon eine lange Tradition. Dort träumen über 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom ultimativen Homerun, der ihre 89ers zumindest in den deutschen Olymp des Baseballs befördert. Das Interesse ist groß: Waren es ursprünglich bei Gründung 1989 nur eine Handvoll Freizeitspieler, so sind es inzwischen sechs Mannschaften die regulär am Spielbetrieb teilnehmen (Herren, Damen, Mädchen unter 15 Jahren, Jugend, Schüler (2x) und Kinder). Der Anfang war bescheiden, aber lustig. Im Frühsommer 1989 fing man mit wenigen aus den USA mitgebrachten Utensilien an sich die Bälle vor den Latz zu knallen. Doch dann kam schnell der Ehrgeiz hinzu. Der Verein professionalisierte sich zunehmend. 1990 führten die 89ers einen kontrollierten Trainingsablauf ein. Im gleichen Jahr erfolgte der Beitritt zum Sportbund Rosenheim und die Gründung der Baseballabteilung. Das erste Freundschaftsspiel bestritten die Rosenheimer gegen die Ansbach Red Sox. Gewonnen haben sie nicht, aber das erste Schnuppern der richtigen Baseballluft tat ihre Wirkung. Ab diesem Zeitpunkt wurde hart und fleissig trainiert. Auf dem Baseballfeld mit seinen vier Bases, den viereckigen, weißen Plastikplatten, verbrachte man von nun an häufig seine Freizeit und übte die Positionen vom Werfer zum Schläger bis hin zum Läufer und wieder retour. 1993 folgte der Wechsel als Abteilung zum MTV 1885 Rosenheim e.V.

Auch die Jugend ist eifrig mit dabei. Im Rahmen des Jugendförderplans der Bayerischen Baseball- und Softballjugend (hier werden die bayerischen Vereine mit der besten Nachwuchsarbeit prämiert) wurden die 89ers 2006 mit dem 1. Platz, 2007 mit Platz 3 ausgezeichnet. Mit den knapp 100 Jugendlichen stellt Rosenheim bayernweit hinter Freising den zweitgrößten Baseball-Verein. Der Erfolg kann sich sehen lassen: Bei der Deutschen Hallenmeisterschaft belegten die Schüler in Gauting letztes Jahr den 3. Platz, bei der inoffiziellen bayerischen Tee-BallHallenmeisterschaft in Gröbenzell gingen die Rosenheimer als Sieger hervor.

Dieses Jahr feiert die Abteilung „Baseball/Softball“ des MTV Rosenheim ihr 20-jähriges Bestehen mit einem großen Festprogramm. Ein ganzes Wochenende lang wird von Freitag, 3. Juli bis Sonntag, 5. Juli 2009 gefeiert. Dann zeigen die 89ers ihr Können bei den Freundschaftsspielen und lassen auch die Besucher teilhaben am „Ameri-can Way of Life“. Das Turnier der Freizeitmannschaft am Freitag bis spät in die Nacht sowie ein großer Funpark und viele Wettbewerbe am Samstag, den 4. Juli runden das Programm ab.

Gefeiert wird auf dem ehemaligen Gelände der US-Station in Bad Abling. Zentrale Anlaufstelle wird der Baseballplatz am Eingang zum ehemaligen US-Gelände sein. Dort befindet sich auch das Hauptzelt. Parkplätze stehen am Gelände in ausreichender Menge zur Verfügung. Und noch etwas für alle, die nun das Baseball-Fieber erfasst hat: Die Baseball-Weltmeisterschaft 2009 findet Anfang September in Regensburg statt. Einen der auch von der Begeisterung des US-Sports angesteckt wurde, war der US-Schriftsteller und Essayist Gerald Early. Für ihn waren die drei wunderbarsten Dinge, die Amerika je geschaffen hat: die Verfassung, Baseball und die Jazzmusik. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Alle, die es nicht glauben, können sich zumindest was den Baseball betrifft, vom 3. bis 5. Juli ihr eigenes Bild machen. Vielleicht hat die Abteilung ab August dann ja noch mehr Mitglieder.

Fest-Adresse:

Ehemaliges US-Gelände, Ebersberger Straße, Mietraching 83043 Bad Aibling
Internetseite mit Infos und Fotos zum Download: http://www.rosenheim89ers.de  bzw. http://20jahre.rosenheim89ers.de 

Pressekontakt:

Gerhard Gilk, Hechtseestr. 6, 83059 Kolbermoor, Telefon: 0170-285 95 06

 

Schreiben Sie uns Ihre Berichte!

zurück

derChiemgauerreport
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 24. Juni 2009