derChiemgauer.de

Sehenswertes Samerberg
zurück nach Samerberg

Verkehrsverein Samerberg


Verkehrsverein Samerberg e.V. Dorfplatz 3 83122 Samerberg Telefon 08032/8606 Fax: 08032/989419 E-mail: info@samerberg.de Internet: www.samerberg.de 


Hochries Bergbahn

HochriesbahnDie Hochries, zwischen Wendelstein und Chiemsee gelegen, ist ein ideales Ziel für alle Natur- und Wanderfreunde. Die Bergstation der Hochriesbahn ist der Ausgangspunkt lohnender Höhenwanderungen. Das beliebte Ziel für Tagestouristen, Schul- und Betriebsausflüge, Erholungssuchende und Sonnenhungrige. Die Hochriesbahn — mit Großparkplatz an der Talstation bringt Sie von Grainbach zur Ebenwaldalm mit dem Sessellift (oder Bustransfer nach Wunsch). Mit der Großkabinenbahn geht es dann zur Bergstation und Bergbahnstüberl. Auf der Hochries bietet sich ein überwältigender Rundblick auf die Zentralalpen und das Hochtal vom Samerberg, auf eine Landschaft, die alle Freunde der Natur immer wieder fasziniert. Bewundern können Sie die Drachen- und Gleitschirmflieger, die vom Hochriesgipfel lautlos über das hügelige Hochtal des Samerberges gleiten und fliegen.

Hochries SesselbahnWandertipps rund um die Hochries: Vom Hochriesgipfel über die Seitenalmen Moserboden zur Mittelstation. 1,5 Std.
Alternative zum Riesenplateau über Panoramaweg zu den Seitenalmen. 2 Std.
Vom Hochriesgipfel zum Riesenplateau, zur Ebersberger Alm über die Mittelstation zum Parkplatz der Hochriesbahn. 2,5 Std. Talstation - Einkehr im gemütlichen Parkstüberl.
Alternative zum Riesenplateau über die Riesenhütte, Kräuterwiese zur Mittelstation. 4 Std. Evtl. Abfahrt mit dem Sessellift zur Talstation.
Von der Mittelstation über die Kräuterwiese nach Grainbach. 2 Std.
Eine Wanderkarte, in der alle diese Touren und viele mehr verzeichnet sind, ist an der Kasse der Talstation erhältlich.

Bergbahnstüberl: Auf 1548 m - Einzigartiger Ausblick - Sonnenterrasse ideal für Veranstaltungen und Gesellschaften bis 40 Personen. Übernachtungsmöglichkeit für 22 Personen (nach Vereinbarung)
Zur Kräuterhexe: Mittelstation 920 m - Bequem vom Parkplatz Hochriesbahn in 30 Gehminuten oder mit dem Sessellift (10 Min.) zu erreichen. Abfahrt der Kabinenbahn. Herrliche Sonnenterrasse - Bergblick.
Hochries Parkstüberl: Talstation 710 m - Besuchen Sie auch unser bayerisch, gemütliches Parkstüberl an der Talstation, unmittelbar am Großparkplatz. Ein angenehmer Aufenthalt zum Verweilen, mit Spielplatz für die Kleinen.

Telefonverbindungen Hochriesbahn — Kasse (Talstation) 0 80 32/97 55-18 Parkstüberl — Talstation 0 80 32/88 65 Mittelstation — Kräuterhexe 0 8032/97 55-14 Fax: 0 80 32/98 26 04 Bergbahnstüberl — (Bergstation) 08032/97 55-17 AV-Gipfelhaus 0 80 32/8210 Wetter-Infotelefon 0 80 32/88 05 Hochriesbahn — Zentrale 0 80 32/97 55-0 
HOCHRIESBAHN-SAMERBERG D-83122 Grainbach Hochriesstraße 80 Telefon 0 80 32 / 97 55-0 Fax 0 80 32 / 88 65 e-mail: hochriesbahn@aol.com Internet: www.hochriesbahn.de 

Untere Sektion bis Ebenwaldalm, Sesselbahn, Baujahr 1971 Kapazität 400 - 600 Personen in der Stunde; obere Sektion Großkabinenbahn, Baujahr 1973. Talstation: 720 m; in Samerberg, Ortsteil Grainbach, Zwischenstation: 920 m (Ebenwaldalm). Bergstation: 1569 m (bei der Hochrieshütte). Kapazität: 50 Personen je Kabine, 600 - 650 Personen in einer Stunde. Betriebszeiten: ganzjährig, außer November bis Mitte Dezember und 14 Tage im April zwecks Überprüfung. Beginn: 8.30 Uhr. Ende 16.30 Uhr. Mittagspause bei ruhigem Betrieb 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr. Abfahrt stündlich, bei Bedarf (ab 10 Personen) Zwischenfahrten.


Ententreffen

Ententreffen in SamerbergDie Enten proben den Aufstand!
Nach diesem Motto bereitet man sich wie jedes auf dem Samerberg auf das, bereits dritte Ententreffen, vor. Ziel dieser gemeinsamen Veranstaltung vom Verkehrsverein Samerberg und von Deutschlands ersten und einzigen Entenwirt Peter Schrödl in Törwang ist es, allen Liebhabern fahrender und gefiederter Enten in landschaftlich reizvoller Umgebung zu Füßen der Hochries im Landkreis Rosenheim und in geselliger Runde neue Freundschaften zu vermitteln. Nähere Informationen sowie Anmeldungen sind möglich beim Verkehrsamt Samerberg, Telefon 08032-8606 oder beim Entenwirt in Törwang, Telefon 08032-8815. Zu den prominentesten Gästen und Enten-Fans, die eingeladen worden sind, zählen Alt-Bundespräsident Walter Scheel sowie der Bundesverkehrsminister


AussichtskapelleAussichtskapelle

Über Törwang bei Samerberg

 


Ansocht Törwang und GrainbachPfarrkirche Maria Himmelfahrt in Törwang

Der Außenbau zeigt deutlich den Unterschied zwischen dem gotischen Chor mit dem Turm an der Nordseite und dem Neubau von 1923. Beim Eintritt öffnet sich uns ein heller, lichtdurchfluteter Raum. An den Chor von etwa 1500 mit Stichkappengewölbe - der Turm ist älter, daher der Knick in der Nordmauer - war das alte Langhaus unsymetrisch angeschlossen.

Deckengemälde: Thema des großen Gemäldes im Langhaus ist die Maria Trost- und Armenseelenbruderschaft. Maria und das Jesuskind im Strahlenkranz überreichen Gürtel, Symbol der Bereitschaft für den Herrn, an die Heiligen Monika, Augustinus und Nikolaus von Tolentin zur Weitergabe an die Gläubigen. An der Spitze einer Prozession von Samerbergern der Pfarrer Josef Dürnegger mit dem Kirchenplan und der Kaplan Josef Birnkammer. Daneben Ortsansicht von Törwang.

Kapelle ObereckDer Hochaltar ist ein frühbarocker Säulenaufbau mit schlanken, weinrankenumwundenen Säulen, seitlichen Rollbaldachinen und offen gebildetem Auszug mit Knorpelvoluten. Der Sebastiansaltar rechterseits ist ein schönes Beispiel für ein ganz aus einer Idee gestaltetes Kunstwerk. Das Thema, Leiden und Nöte der Menschen.

In der Kapelle bei Obereck, erbaut vor 1774, Madonna gemalt von Georg Lagler und hl. Vierzehn Nothelfer aus einem gotischen Altar in Grainbach.

 

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002