derChiemgauer.de

Im Chiemgau gesehen

Eis auf dem Chiemsee
Chiemsee-Eis unterbricht Verbindung zwischen Prien und Herrenchiemsee

MS Birgit im Eis

MS Birgit und Wallis im Eis

Prien 12.12.01 (fw) Alle Jahre wieder, wenn die Temperaturen extrem niedrig sind und die Kälte lange genug anhält, friert die westliche Seite des Chiemsee, zwischen den Inseln und dem Ufer zu. Das heißt für die Schiff es geht nichts mehr. Mit Eisbrechern wird das Mögliche getan, aber wird es zu kalt geht nichts mehr. Die Schifffahrt wird eingestellt. Nur eine kleine Rinne, zwischen Gstadt und der Fraueninsel wird aufrecht erhalten, um die Insulaner mit dem Lebensnotwendigen zu versorgen.

Jetzt kommt die Zeit für alle die gerne über das Eis zu den  Insel wandern wollen. Aber Vorsicht! Das Eis wird auf seine Tragfähigkeit geprüft und dementsprechende Warnhinweise werden an den Ufern aufgestellt. Ist das Eis freigegeben wird wird die Trasse zum überqueren gekennzeichnet. Diese sollte man auf keinen Fall verlassen, da die Gefahr ins Eis einzubrechen viel zu groß ist. Hinweise unbedingt beachten.

Hier ein paar Bilder über Schifffahrtsprobleme auf dem Chiemsee.

Fotos: Hötzelsperger

MS Maximilian im Eis

Schiffsflotte im Hafen eingefroren

zurück

derChiemgauerreport     kleinanzeigenreport      werberingreport 
copyright by friedrich wilhelm   83209 prien am chiemsee    dickertsmühlstrasse 24    Tel.: 08051/63344

Stand: 26. September 2002