Hochriesgebiet Östliche Bergkette mit Klausenkamm

Hochries mit TrockenbachtalDas Hochries-Gebiet ist ein zweizeiliger Bergkamm, der von Nordosten nach Südsüdwesten verläuft, parallel zum Tal der Prien, das von Sachrang nach Aschau zieht.

Der östliche Kammverlauf beginnt mit den Hügeln des Fellerbergs und Aschauer Kopfs zwischen Frasdorf und Aschau über das Almgebiet der Hofalmen, schwingt zur kleinen Gipfelgruppe mit Zellerberg (ca. 1260 m), Laubenstein (1351 m), Zellerhorn (1356 m), der felsigen Zellerwand (1415 m), steigt dann weiter an zum Abereck und Heuraffelkopf (1505m) und zieht von da an mit klarem Kammverlauf über den Predigtstuhl (1402 m), Klausenberg (1548 m), Zinnenberg (1595 m), Brandelberg (1515 m) zu dem südlichen Eckpfeiler dieses Kamms, dem Spitzstein (1596 m).

 

Die in Bayern liegenden Berge, die sich zwischen Prien und Inn aufreihen, sind hier unter Innberge zusammengefasst. In der Hauptsache sind das zwei große Bergkämme, von Norden nach Süden verlaufend, der Kamm vom Zellerberg zum Spitzstein und der Kamm vom Riesenberg zum Feichteck, separat stehen Heuberg und das Kranzhorn dabei.