Prientalmuseum in Hohenaschau

Hammerwerk mit DrahtzugHier ist die Herrschaftsgeschichte Hohenaschau von den Aschauern um 1150 bis zu den Kramer-Klett dokumentiert. Weiters dargestellt ist die Eisenindustrie der Jahre 1546 bis 1879. Nach dem Museumsbesuch kann im "Burgladerl", einem Krämerladen aus der Zeit der Jahrhundertwende, eingekauft werden.

Geöffnet: April bis Oktober Do. 9.30 - 12.30  -So. 13.30 - 17 Uhr Mai bis September Di. bis Fr. 9.30 - 12.30 Uhr  So. 13.30 - 17 Uhr

83229 Aschau Kampenwandstr. 38 Tel: 08052/904937 Fax: 08052/904945