Mittersee

751 ü. NN Die drei Seen, Weitsee, Mittersee und Lödensee, erstrecken sich im Tal zwischen den steil abfallenden Felsflanken von Gurnwandkopf und Dürrnbachhorn, unmittelbar an der B 305, der Deutschen Alpenstraße. Das gesamte Seeareal ist Naturschutzgebiet und beheimatet eine große Artenvielfalt an Fauna und Flora. Der Weitsee ist 9 Meter tief und seine Ufer tragen seltene Pflanzengemeinschaften, wie Unterwasserrosen, Röhricht, Auwald oder Streuwiesen mit blaublühenden Schwertlilien. Die Streuwiesen entstanden auf Mooren und feuchten Böden durch extensive Nutzung. Da nur einmal im Jahr gemäht und nicht gedüngt wurde, wuchsen hier im Laufe der Jahre artenreiche Wiesen heran. Das Typische Gras dieser Uferlandschaften trägt den Namen "Pfeifengras".