Chiemseebahn in Prien

BockerlDie Chiemseebahn ist die letzte jener legendären Bahnen, die um die Jahrhundertwende in wohl allen Großstädten der Welt zu finden waren. Allein die Vorläuferin der Weltfirma Krauss— Maffei, die "Lokomotivfabrik Krauss & Comp" in München, lieferte damals 346 Lokomotiven im tramwaylook in alle Welt.

So fuhren diese Loks nicht nur in Berlin, München oder Dortmund sondern wurden auch nach Argentinien, Japan oder Australien geliefert. Nur die Chiemseebahn, als einzige in der Welt, wird bis heute betrieben. Sie feierte vom 9. bis 12. Juli 1998 ihren 111. Geburtstag. Auch dies ein einmaliger Geburtstag auf unserer Welt. 111 Jahre fahren nun diese noch etwas ältere Lok (ihr Geburtstag war ja schon etwas früher) und die alten Waggons, Beweis für die Qualität des damaligen Materials aber auch für die über 100 Jahre Pflege durch die Mitarbeiter der Chiemseebahn.

ChiemseebahnWeit über 100.000 Fahrgäste werden Jahr für Jahr befördert, denn die Chiemseebahn ist nicht nur eine Fremdenverkehrsattraktion ersten Ranges, um die Prien von vielen Gemeinden beneidet wird, sondern sichert gleichzeitig die überörtliche Verbindung von Prien zu den Inseln im Chiemsee.

Die Personenwagen, insgesamt 9, 1887 für knapp 30.000, Reichsmark gekauft, vermitteln das Gefühl einer Reise in ein vergangenes Jahrhundert. Dabei ist fraglich, was interessanter ist, die Fahrt auf den früher üblichen Holzbänken oder die im Salonwagen. Probieren Sie es einfach aus.

Die Chiemseebahn gehört zur Schifffahrtsfamilie Fessler in Prien am Chiemsee.